Heiß auf Eishockey

Deshalb freuen wir uns auf die neue DEL-Saison

Eishockey gehört zu den intensivsten Sportarten der Welt
Pfeilschnell: Angriffe im Eishockey

Pfeilschnelle Angriffe
Wenn der Puck übers Eis schießt, erreicht er Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h. Der Schlagschuss-Rekord liegt sogar bei 183 km/h. Kein anderer Mannschaftssport ist schneller! Auch das Sprint-Tempo der Spieler ist atemberaubend: bis zu 60 km/h – und das mit einer Schutzausrüstung, die etwa sieben Kilo wiegt. Zum Vergleich: Real Madrids Flügelflitzer Gareth Bale kommt mit dem Ball am Fuß auf „nur“ 36,9 km/h.

 

 

Rundum geschützt: Eishockey-Spieler

Faire Härte
Eishockey ist ein Sport für echte Kerle. Blutergüsse und Platzwunden? Kinderkram. Die Verletzungen werden oft direkt auf der Spielerbank genäht. Eishockeyspieler haben mehr Zahnlücken als Grundschüler: Wer einmal erlebt hat, wie ein wuchtiger Bandencheck die Plexiglasscheibe erschüttert, weiß warum. Und, klar, neben dem Puck fliegen hin und wieder auch die Fäuste. Trotzdem: Eishockey ist hart, aber gerecht. Körpereinsatz ist nur gegen puckführende Spieler erlaubt, bei Bodychecks von hinten oder mit viel Anlauf erfolgt der Pfiff.

Ganz normal im Eishockey: Rangeleien

Intensität des Spiels
Aus vollem Lauf abbremsen, lossprinten, Rangeleien mit dem Gegenspieler – das schlaucht. Viel Zeit zur Regeneration bleibt den Spielern aber nicht: Zweimal, manchmal dreimal pro Woche müssen die Teams ran. Hinzu kommen die Spiele der Nationalmannschaft. Gute Kondition ist daher eine Grundvoraussetzung. Während eines Spiels sind die Cracks permanent in Bewegung, gewechselt wird ungefähr alle 30 bis 40 Sekunden in Fünferblöcken. So können die Spieler das hohe Tempo über eine Spielzeit von 60 Minuten halten.

 

 

Taktische Anweisungen des Trainers

Taktische Raffinesse
Laien verbinden Eishockey mit Monster-Checks und Faustkämpfen. Doch Taktikfüchse kommen ebenso auf ihre Kosten. Die rasanten Spielzüge erfordern hohe Dynamik und cleveres Positionsspiel. Modernes Eishockey ist „Eis-Schach“, ein komplexes Angriffsspiel mit kurzen Aufbauphasen und vielen Tempo- und Rhythmuswechseln. Die Trainer sind echte Taktiktüftler und stellen hohe Anforderungen an ihre Spieler. Sie müssen offensiv wie defensiv ausgebildet sein, um ihre Position schnell der jeweiligen Spielsituation anpassen zu können. Starre Spielsysteme? Schnee von gestern.

Eishockey unterwegs schauen

Alle Spiele live
Zur neuen Saison erlebt ihr mit Telekom Eishockey bis zu 419 Begegnungen der DEL live und in HD. Dazu sämtliche Spiel-Highlights und Liga-News jederzeit auf Abruf. Bully verpasst? Ein Knopfdruck und ihr springt zurück zum Spielanfang – dank der Restart-Funktion. Alle Spiele könnt ihr euch außerdem mit 7-Tage-Replay bis zu eine Woche nach Abpfiff noch einmal anschauen, mit maximaler Performance auf allen Geräten unterwegs und zu Hause. Telekom Eishockey ist für alle EntertainTV Kunden kostenfrei, ihr findet das Angebot ab Kanal 311.

Hier gibt’s mehr Informationen für Eishockeyfans: www.telekomeishockey.de 

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: