Filme |

UFA: Die Traumfabrik wird 100 Jahre alt

Achtung, hohe Promidichte! Die legendäre Filmschmiede UFA lud am vergangenen Freitag ins Berliner Palais am Funkturm zur großen Party. Mehr als 400 Gäste aus der Film- und Medienwelt feierten bei der UFA Anniversary Night das hundertjährige Jubiläum der Traumfabrik. Neben Schauspielerin Maria Furtwängler und Influencerin Janina Uhse waren auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller unter den Gratulanten.

Copyright Trailer: UFA GmbH

Die Film- und Fernsehproduktionen der UFA sind bis heute legendär: Der Stummfilm-Klassiker Metropolis entstand ebenso in den berühmten Studios in Potsdam-Babelsberg wie die Erfolgsserie Gute Zeiten, schlechte Zeiten, die seit über 25 Jahren die deutsche Fernsehlandschaft prägt. Auf der Gala am Freitag in Berlin gab es deshalb neben einer ausgelassenen Party auch viele emotionale Momente. Im Schnelldurchlauf zeigte ein Film die hundertjährige bewegte Geschichte der UFA.

Alles begann ohne Worte

Gegründet wird die „Universum Film AG“ 1917, mitten im Ersten Weltkrieg. Skurril: Die Deutsche Bank leitet damals die Geschäfte des jungen Filmunternehmens. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Zu den ersten Blockbustern gehören die bis heute bekannten Stummfilme Die Nibelungen (1924) und Metropolis (1927). Vor allem Regisseur Fritz Lang prägt die UFA-Produktionen in den 20er-Jahren. Unvergessen auch die Tonfilm-Komödie Die Drei von der Tankstelle von 1930, deren Filmmusik Ein Freund, ein guter Freund nach wie vor zum Ohrwurm taugt. Keine zehn Jahre nach der Gründung ist die UFA zum größten Filmstudio Europas aufgestiegen, Hunderte Kinos in deutschen Städten gehören zu dem bedeutenden Filmunternehmen. Noch heute sind viele von ihnen als UFA-Palast bekannt.

Doch Mitte der 30er-Jahre kommt es zum Schnitt: Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland greift die NSDAP auch nach dem Filmunternehmen. Die UFA dient jetzt Propagandazwecken. In den Kriegsjahren werden zahlreiche Filme unter Kontrolle der Nazis gedreht, darunter Die Feuerzangenbowle mit Hans Rühmann, die 1944 in den deutschen Kinos startete.

Auch interessant: Made in Germany: Unsere Serien-Dauerbrenner

So wurde aus dem Kino-Giganten die Produktionsfirma von heute

Nach Kriegsende wechselten die UFA-Besitzer mehrfach, bis schließlich 1984 die UFA Film und Fernseh GmbH entstand. Sie ist heute das größte Produktionsunternehmen und Marktführer in Deutschland. Inzwischen dreht die Firma wesentlich mehr Fernseh- als Filmformate. Neben bekannten Serien wie Charité oder „Unter uns" stammen auch die erfolgreichen Shows Das Supertalent, Bauer sucht Frau AT oder Deutschland sucht den Superstar von der UFA.

Auf dem Erfolg der vergangenen Jahre will sich das Unternehmen jedoch nicht ausruhen. So ist etwa die Digitalisierung ein großes Thema. Mit dem UFA Lab hat das Produktionsunternehmen eine eigene Unit gegründet, die sich mit der digitalen Transformation des Programms beschäftigt und mit ihren Online-Formaten bereits mehre Digital Emmys gewonnen hat.

Die Geschichte des deutschen Films hat die UFA in den vergangenen hundert Jahren geprägt wie kaum ein anderes Unternehmen. Die Promis, die am Freitag in Berlin die UFA Anniversary Night feierten, sind sich jedenfalls einig: Die Erfolgsgeschichte der UFA ist noch lange nicht vorbei. Wie es Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier so treffend auf der Jubiläumsfeier formulierte: „Wie viele Brüche und Aufbrüche hat die UFA in ihrer Geschichte erlebt und überlebt. [...] Bleiben Sie mutig für die anspruchsvollen Sujets, offen und erfinderisch, leidenschaftlich und streitbar und bitte: Verzaubern Sie uns auch die nächsten hundert Jahre.“

Palais am Funkturm in Berlin
Direkt neben dem Berliner Funkturm stieg die UFA Anniversary Night (© Harald Fuhr/Eventpress)
Michael Müller, Claudia Müller, Wolf Bauer, Elke Büdenbender und Mann Frank-Walter Steinmeier und Nico Hofmann
Hoher Besuch auf dem roten Teppich (v.l.): Michael Müller mit Frau Claudia Müller, Wolf Bauer mit Elke Büdenbender und Mann, Frank-Walter Steinmeier und Nico Hofmann (© Harald Fuhr/Eventpress)
Susan Sideropoulos
Ex-GZSZ-Star Susan Sideropoulos auf dem roten Teppich (© Harald Fuhr/Eventpress)
Anja Kling mit Freund Oliver Haas
Auf dem Weg zur Gala: Anja Kling mit Freund Oliver Haas (© Harald Fuhr/Eventpress)
Natalia Wörner und Maria Furtwängler
Die Schauspielerinnen Natalia Wörner und Maria Furtwängler bei der UFA Anniversary Night (© Harald Fuhr/Eventpress)
Bettina Zimmermann und Jessica Schwarz
Posierten für die Fotografen auf dem roten Teppich: Bettina Zimmermann und Jessica Schwarz (© Harald Fuhr/Eventpress)

Die Deutsche Telekom ist exklusiver Partner der UFA. Anlässlich des Jubiläums können Kunden von EntertainTV daher das VoD-Angebot UFA Film kostenlos nutzen. Über die UFA Film-App stehen zahlreiche Filmklassiker zum Abruf zur Verfügung. Mit dabei sind Evergreens wie Ich küsse Ihre Hand, Madame und aktuellere Titel wie Der Vulkan. Das Besondere: Jeden Tag wird das Angebot um einen neuen Filmtitel erweitert, der dann 30 Tage lang gestreamt werden kann.

Auch interessant: Die UFA-App: Viele Filmklassiker kostenlos

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: