Sport |

BBL ALLSTAR DAY 2017: Alles rund um das Basketball-Event des Jahres

Am 14.01. ist es endlich wieder so weit: Die Stars der Basketball-Bundesliga geben sich beim 29. ALLSTAR Day im Bonner Telekom Dome ein Stelldichein. Highlight des Events ist das ALLSTAR Game, bei dem die besten nationalen und internationalen Spieler der Liga ihre Kräfte messen.

Das ganze Top-Event gibt kostenfrei auf telekombasketball.de. Zur Einstimmung haben wir hier das Top 10-Video vom letzten ALLSTAR Day für euch.

Welche Profis beim ALLSTAR Game auflaufen, konntet ihr entscheiden. Ihr hattet bis zum 01.12. die Möglichkeit, eure Favoriten in die Starting Fives der beiden Teams zu wählen.

Und so habt ihr aufgestellt:

Team „National“ läuft auf mit Per Günther (ratiopharm ulm, 12,02 % der Stimmen), Daniel Theis (Brose Bamberg, 11,34 %), Maxi Kleber (FC Bayern München, 7,25 %), Tim Ohlbrecht (ratiopharm ulm, 7,11 %) und Maodo Lô (Brose Bamberg, 6,38 %). Trainer ist Thorsten Leibenath von ratiopharm ulm.

Update: Schnelllebig wie ein Basketballspiel, geht es auch beim All Star Day 2017 zu. Spieler verletzen sich im Vorfeld oder müssen aus anderen, persönlichen Gründen absagen. Darum musste Thorsten Leibenath, Headcoach des Teams „National“ seine Starting Five ändern.

Die Änderungen sind wie folgt:

• Für die beiden verletzten Akteure Tim Ohlbrecht und Per Günther (beide ratiopharm ulm) rücken gemäß Fan-Voting Andreas Seiferth (medi bayreuth, zweite Teilnahme) und Philipp Schwethelm (EWE Baskets Oldenburg, fünfte Teilnahme) in die Startformation
• Anton Gavel (FC Bayern München, vierte Teilnahme) ersetzt Daniel Theis (Brose Bamberg).
• Steve Wachalski (medi bayreuth) wird von Christian Standhardinger ersetzt. Für den Power Forward von RASTA Vechta ist es die zweite Teilnahme.

Team „International“ schickt Darius Miller (Brose Bamberg, 7,97 %), Raymar Morgan (ratiopharm ulm, 7,12 %), Chris Babb (ratiopharm ulm, 6,64 %), Nicolò Melli (Brose Bamberg, 5,97 %) und Routinier Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg, 4,76 %) aufs Feld. Gecoacht wird die Mannschaft von Raoul Korner von medi bayreuth, dem „Team der Stunde“.

Die Wahl zum wertvollsten Spieler

Die nächste spannende Frage: Wer wird ALLSTAR Game MVP und damit wertvollster Spieler der Partie? Im letztjährigen ALLSTAR Game war die Sache klar: Weil er das deutsche Team zum Sensationssieg über die „Internationals“ führte, hatte Per Günther sich den begehrten Titel redlich verdient. Damit ist er neben Denis Wucherer erst der zweite Deutsche, der zum ALLSTAR Game MVP ernannt wird. Ob der Ulmer seinen Triumph beim ALLSTAR Game 2017 wiederholen kann, bleibt abzuwarten. Unser heißester Kandidat auf den Titel: Darius Miller von Brose Bamberg.

Wer besteigt den Dunking-Thron?

Spektakuläre Aktionen sind garantiert, wenn die Distanzschützen und Highflyer das Parkett betreten. In jedem Wettbewerb tritt jeweils auch ein Freizeitsportler an, der sich im Vorfeld für den Dreier- und Dunking-Contest qualifizieren konnte, der von Telekom Basketball gesponsert wird. Mit Erfolg: Schon achtmal zeigten die Amateure den Profis, wie man richtig stopft, und stellten den Dunking-König aus ihren Reihen. 2016 war die Sache jedoch eindeutig: Nach einem Zuspiel von den Zuschauerrängen (!) ließ der Tübinger Garlon Green mit einer sensationellen Flugshow keinen Zweifel daran, wem der Platz auf dem Dunking-Thron gehört. Das Dunking-Gen scheint den Greens in die Wiege gelegt worden zu sein: Bruder Gerald konnte bereits den Contest in der NBA für sich entscheiden.

Garlon Green

Vorhang auf für Per Günthers Dreier-Show

Denkbar knapp hingegen ging es beim letztjährigen Dreier-Shootout zu: Die Sensation lag schon in der Luft, als Amateur-Shooter Christian Gwisdz 20 von 30 Würfen traf und Hochkaräter wie Brad Wanamaker, Konstantin Klein, Will Cherry und Paul Zipser ausstach. Doch dann folgte die große Dreier-Show des Per Günther: Mit nur zwölf Punkten auf dem Konto startete er seine Verfolgungsjagd – und versenkte prompt acht der letzten neun Dreier. Zwei Titel an einem Abend: Es hätte schlechter laufen können für Per Günther. Wir waren total gespannt darauf, ob er seinen grandiosen Auftritt beim ALLSTAR Day 2017 wiederholen kann. Leider musste er verletzt absagen. Darum freuen wir uns um so mehr darauf, dass er bestimmt 2018 sein Comeback beim All Star Day geben wird.

Die BBL-Stars live in eurem Wohnzimmer

Das ALLSTAR Game reicht euch nicht? Ihr braucht mehr Dreier, Dunks und spektakuläre Spielzüge? Mit TELEKOM BASKETBALL könnt ihr alle Spiele der Basketball-Bundesliga sehen – inklusive der Euroleague-Spiele von Brose Bamberg und der Eurocup-Spiele von ALBA BERLIN, FC Bayern Basketball und ratiopharm ulm. Interessiert euch auch, was auf der anderen Seite des großen Teichs in der NBA abgeht? Sonntags gibt's bei TELEKOM BASKETBALL zwei NBA-Spiele in der Regular Season live. Kostenfrei, live und in HD – ab Kanal 301 auf EntertainTV oder über die App für iOS und Android

Apropos Wohnzimmer: In diesem Interview verrät euch Elias Harris, Filmfan und Korbjäger der Brose Baskets Bamberg, wie er am liebsten entspannt.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: