Serien |

Bekenntnisse eines Serienjunkies

Hallo. Ich heiße Karla, bin fünfundzwanzig Jahre alt, Single, Studentin und volle Kanne süchtig. Süchtig nach Serien und Filmen, nach Binge-Watching, Spin-Offs und Cliffhangern. Ich brauch das Zeug. Schon seit vielen Jahren. Jeden Tag. Mehrfach. Und am liebsten alleine. Das Ausmaß meiner Sucht wurde mir vor sechs Jahren bewusst.

Irgendjemand klopfte an meine Haustür, obwohl ich niemanden erwartet hatte. Ich zuckte zusammen und machte eine Flugrolle über das Sofa. Warum ich wie ein aufgescheuchtes Huhn herumhüpfte? Weil ich dachte, dass Carrie Mathison und das FBI meine Wohnung stürmten, schwerbewaffnet, auf der Suche nach dem Top-Terroristen Abu Nazir. Das war aber natürlich nicht der Fall. Es war der Pizzabote.

Mein Schwur: Nie mehr Episadness

Da wurde mir klar: Ich bin ein Serienjunkie. Jemand, dessen Kopfkino dafür sorgt, dass der eigene Alltag zu Homeland mutiert. Jemand, der sich schon alles Mögliche reingepfiffen hat: Von Breaking Bad bis Game of Thrones, von True Detective bis Sherlock, von House of Cards bis The Walking Dead. Folge auf Folge, Staffel auf Staffel.

Ich konnte mich schon für viele Charaktere begeistern. Aber einen fand ich besonders toll: Barney Stinson. Während der letzten Folge How I Met Your Mother brach ich schon vor dem Abspann in Tränen aus. Die bevorstehende Trennung von ihm und meiner Lieblingsserie zeriss mein Herz in tausend Stücke. Mein bislang schlimmster Fall von Episadness: So einschneidend, dass ich mir schwor, solch einen Schmerz nie wieder zu spüren. Nie mehr diese innere Leere nach der letzten Folge einer heißgeliebten Serie. Seither schaue ich mehrere parallel.

Gar nicht so einfach, dieses Junkytum in den Alltag zu integrieren. Irgendwas schaue ich immer. Ich würde sogar noch mehr schauen. Wenn da dieses lästige Studium nicht wäre. Und diese sozialen Kontakte. Ist jetzt echt nicht böse gemeint. Aber meine echten Freunde leben halt nicht in Westeros oder Westworld. Und sie sind keine drogenbrauenden ehemaligen Physiklehrer. Dennoch treffe ich die Mädels und Jungs manchmal.

Mein Motto: StreamOn

Ich glotze sogar dann, wenn ich unterwegs zur Uni oder zu Freunden bin. Oder beim Einkaufen. In Warteschlangen, an Haltestellen, im Stau. Ist ja auch locker möglich. Mit StreamOn ist das sogar ganz easy. Immer und überall die Lieblingsserie schauen, ohne das Datenvolumen im Hinterkopf haben zu müssen. Und weil das so ist, schaue ich mittlerweile immer und überall. Ich beschreibe euch mal, wie ich das so mache ...

9:02 Uhr: An der Bushaltestelle.

Ich stehe da, wartend, meine Serie guckend. Im Augenwinkel sehe ich: Der Bus wird in zwei Minuten um die Ecke biegen. Schnell noch einen Biss ins Brötchen und den Rucksack zurechtrücken. Plötzlich blinkt die Anzeige nicht mehr. Der Bus hat Verspätung. Die anderen Wartenden sind sichtlich genervt, ich jedoch freue mich. Denn ich kann Annoying Orange weitergucken.

9:17 Uhr: Im Bus.

Unterwegs zur Uni. Eine Gruppe Jugendlicher spielt sich als DJ auf und beschallt den Bus mit lauter Musik. Ein Kind läuft plärrend den Gang auf und ab, die Mutter hinterher. 20 Minuten Fahrzeit. Könnte ein nerviges Szenario sein. Für mich jedoch das perfekte Setting für eine Folge Modern Family. Ich strecke die Beine aus, packe das Tablet auf meinen Schoß und lehne mich entspannt zurück. Um begrenztes Datenvolumen muss ich mir dank StreamOn keine Sorgen machen.

12:47: Vor dem Hörsaal.

Studenten entwickeln ungewöhnliche Fähigkeiten: Sie lernen, überall zu schlafen. Auf Hörsaalstufen, vor Seminarräumen, in der Bibliothek. Zwischendurch schildern sie ihre Partynacht bis ins letzte Detail. Das ist fünf Minuten lang interessant, langweilt mich aber schnell, weil ich nicht selbst dabei war. Also wende ich mich wichtigeren Dingen zu: einer neuen Folge The Walking Dead.

18:07: In der U-Bahn.

Feierabend, ab nach Hause. Aber schleunigst. Busfahren in der Rush Hour ist allerdings so spaßig wie ein Picknick mit Familie Underwood. Daher eile ich zur U-Bahn. Sie verläuft quer unterhalb der Stadt entlang, im Prinzip wie eine Blutbahn. Ein stimmiges Ambiente für eine Folge Vampire Diaries






19:36: Im Supermarkt.

Ich bin nun fast zu Hause, da fällt mir ein: Im Kühlschrank herrscht gähnende Leere. Also besorge ich schnell ein paar Kleinigkeiten. An der Kasse stapeln sich die Menschen. Gut so. Ich reihe mich ein in die Warteschlange und schaue mir den Trailer zur neuen Staffel BoJack Horseman an. 




Seht ihr? Ich gucke ständig immer irgendwas. Ich kann gar nicht anders. Was ich für die Zukunft plane? Vielleicht eine Fernreise. Ein möglichst weiter Langstreckenflug. Dann kann ich bis zur Ankunft jede Menge Serien glotzen. Bis dahin schaue ich meine Lieblingsserien unterwegs jetzt auch mit StreamOn.

Wartezeiten optimal nutzen mit meinen Streaming-Tipps

Ihr braucht noch etwas Inspiration, um eure Wartezeiten zu füllen? Ich habe euch für jede Länge ein paar Tipps zusammengestellt. Happy Streaming!



*StreamOn ist kostenlos zubuchbar in entsprechenden MagentaMobil Tarifen (ab MagentaMobil M) und ermöglicht im Inland das Audio- oder Audio- und Video-Streaming über teilnehmende Partner ohne Anrechnung auf das Inklusiv-Volumen des Basistarifs. Angerechnet werden jedoch das Laden von Covern, das Teilen von Inhalten, in App-Daten-Verkehr, Audio- bzw Videowerbung etc. Sofern das Inklusiv-Volumen des Basistarifes durch anderweitige Datennutzung verbraucht und die Bandbreite auf max. 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload beschränkt wurde, gilt die Bandbreitenbeschränkung auch für die jeweiligen StreamOn Optionen.
Weitere Infos unter www.telekom.de/streamon.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: