Serien |

Der Herbst wird schaurig-schön: 5 Horror- und Zombieserien

Aufgepasst, der Herbst beginnt. Die Blätter verfärben sich und purzeln von den Bäumen, die Tage werden kürzer, die Nächte dafür umso länger. Deswegen ist der Herbst die tollste Zeit des Jahres für Fans von Horror- und Zombieserien. Schließlich bietet er beste Voraussetzungen für schaurig-schöne TV-Abende auf der heimischen Couch. Zumal ab dem 28. Oktober eine Horde von Zombies auf die Menschen zukommt. Dann startet die achte Staffel der Serie The Walking Dead.

Walking Dead © AMC
Szene aus "The Walking Dead".
Negan: Der grausame Bösewicht wird auch in Staffel 8 dabei sein (© AMC).
Szene aus "The Walking Dead".
Kämpfen auch in der neuen Staffel Episode für Episode ums Überleben: Rick Grimes und Daryl Dixon (© AMC).
Szene aus "The Walking Dead".
Carol und Daryl: Werden die beiden Helden aus "The Walking Dead" in Staffel 8 zueinander finden (© AMC)?

The Walking Dead: Schlimmer geht’s immer

Erneut wandeln die hungrigen Zombies auf der Welt umher. Doch Rick Grimes (Andrew Lincoln) und seine Weggefährten müssen nicht nur vor ihnen auf der Hut sein. Mindestens genauso große Gefahren gehen, wie in den bisherigen Staffeln der Zombieserie auch, von anderen Überlebenden aus. Denn seit Rick Grimes aus dem Koma erwachte, müssen er und seine Leute gegen eine Reihe von grausamen Gestalten ankämpfen – vom Governor in Woodbury bis hin zu psychopathischen Kannibalen in „Terminus“.

Die emsig ums Überleben kämpfende Gruppe hat über alle Staffeln verteilt schwere Schicksalsschläge zu ertragen. Zum Beispiel verliert Rick seine Frau Lori auf furchtbare Art und Weise. Die Hauptfiguren haben es aber nicht immer nur mit Feinden zu tun, sie finden auch immer wieder neue Verbündete, zum Beispiel in Alexandria und im „Königreich“, die mit ihnen gemeinsam die Welt wiederaufbauen wollen.

Zum Staffelfinale kündigte sich jedoch zunächst ein Krieg zwischen den unterschiedlichen Lagern an, der zur ultimativen Bewährungsprobe für Rick und den Rest der tapferen Überlebenden wird. Spannung, Action und Grusel sind also vorprogrammiert. Ob die Zombieapokalypse ein gutes Ende nimmt oder der bösartige Tyrann Negan (Jeffrey Dean Morgan) am Ende als Sieger daraus hervorgeht, wird nur auf einem Weg klar: Woche für Woche jede Episode anschauen, gehörig mitfiebern und schier verrückt werden, wenn das Warten auf die nächste Folge mal wieder allzu lange dauert.

Auch interessant: Mysteryserien: Höllischer Spaß mit übernatürlichen Helden

Wie ein Herbst-Wochenende zu einem perfekten Horror-Wochenende wird und die Wartezeit bis zur nächsten Episode von The Walking Dead überbrückt werden kann? Mit diesen weiteren grandiosen Horror- und Vampirserien.

Szene aus "The Originals".
Klaus Mikaelson greift in "The Originals" nach der Macht (© Warner Home Video).

The Originals: Zurück zu den Wurzeln

The Originals katapultiert die Zuschauer in die Vorgeschichte der Serie Vampire Diaries. Zur Handlung: Spannend und düster geht es zu im französischen Viertel von New Orleans. Von hier aus versucht der unsterbliche Klaus Mikaelson (Joseph Morgan), die Macht über die ganze Stadt zu erlangen. Um das zu schaffen, muss er es mit einer Gruppe von Vampiren, Werwölfen und anderen Dämonen aufnehmen. Als ob das nicht schon genug wäre, hat er es auch noch mit Intrigen in der eigenen Familie zu tun.

So viel sei verraten: Der Weg bis zum Gipfel der Macht ist lang und steinig für das Mischwesen aus Werwolf und Vampir. Vier Staffeln der Vampirserie gibt es bereits, und alle bieten unheimlich gute Unterhaltung. Die fünfte Staffel von The Originals erscheint 2018 und wird endgültig klären, welche Art von Fabelwesen die Geschicke in New Orleans an sich reißen wird. Ist das geklärt, haben die unsterblichen Vampire allerdings endgültig Feierabend.

From Dusk Till Dawn: Déjà-vu in Mexiko

Die beiden Gangster Seth (D. J. Cotrona) und Richard Gecko (Zane Holtz) sind auf der Flucht vor dem FBI und der texanischen Polizei. Ihr Ziel: Mexiko. Hier wollen sie untertauchen und mit dem aus einem Banküberfall erbeuteten Geld ein neues Leben beginnen – am Strand, mit coolen Drinks und heißen Mädels. Auf dem Weg ins vermeintliche Paradies schrecken sie vor nichts zurück und so nehmen die Brüder den Pastor Jacob Fuller samt seiner Familie als Geiseln. Doch in Mexikos Wüste angelangt, fangen die Probleme erst so richtig an. Denn ihr Unterschlupf für die Nacht ist der mysteriöse Stripclub Titty Twister. Als die Finsternis über das karge Land hereinbricht, beginnt der Horror.

Szene aus "From Dusk Till Dawn".
Wenig zimperlich im Umgang mit Vampiren: Kate Fuller in der Serie "From Dusk Til Dawn" (© El Rey/WVG).

Die Angestellten verwandeln sich in Vampire und aus Gangstern und Geiseln werden Kumpane im gemeinsamen Kampf ums Überleben. Klingt irgendwie vertraut, nicht wahr? Ist es auch. Denn die Horrorserie From Dusk Till Dawn ist an den gleichnamigen Film von 1996 angelehnt. Sowohl der Film als auch die Vampirserie stammen aus der Feder von Robert Rodriguez. Der Film ist nach 104 Minuten vorbei, die Serie erstreckt sich über drei Staffeln – und eignet sich damit hervorragend für so manchen Herbstabend auf der Couch.

Übrigens: Wer genau hinsieht, findet einen Hinweis auf einen anderen Klassiker der 90er-Jahre: Papiertüten der Fast-Food-Kette Big Kahuna Burger. Genau jene Kahuna-Burger aus dem Kultfilm Pulp Fiction der lebenden Legende Quentin Tarantino, der ja auch maßgeblich an From Dusk Till Dawn beteiligt war. Der saftige Burger begeisterte im Gangsterfilm von 1994 bereits Samuel Jackson alias Jules Winnfield und feiert in der Serie From Dusk Till Dawn sein Comeback.

Auch interessant: Das Grauen auf der Leinwand: Die besten Horrorfilme

Szene aus "Outcast".
Die Dämonen jagen auch die Kleinsten in der Serie "Outcast" (© Fox).

Outcast: Eine Familie voller Dämonen

Dass sich Familienzusammenkünfte zum echten Horror entwickeln können, ist hinlänglich bekannt. Bei Kyle Barnes in der Serie Outcast ist das aber noch leicht untertrieben. Seine Angehörigen sind nämlich von furchterregenden Dämonen besessen – allerdings bemerkt das außer ihm niemand. Unterkriegen lässt sich Kyle davon nicht. Stattdessen zeigt die Horrorserie vom The Walking Dead-Erfinder Robert Kirkman, wie Kyle Barnes zum Dämonen-Jäger wird und versucht, die Verwandtschaft zu retten.

Die Dämonen wiederum sind davon wenig begeistert und versuchen, den Feldzug gegen sie zu stoppen. Dabei schrecken sie vor nichts zurück und trachten Kyles Ex-Frau und der gemeinsamen Tochter nach dem Leben. Alles andere als ein leichtes Unterfangen, wenn der einzige Verbündete ein alkoholkranker Priester ist. Aber äußerst unterhaltsam für alle Zuschauer und Grund genug, um es sich auf der Couch gemütlich zu machen.

Szene aus "Scream Queens".
Schreien und Sterben sind eng verbunden in der Serie "Scream Queens" (© Fox).

Scream Queens: Mörderisches Verbindungshaus

Diese Serie beginnt wie ein klassischer Teeniefilm: Ausgangspunkt von Scream Queens ist ein Verbindungshaus voller hübscher Mädchen, die gehörig herumzickend um die Gunst der Anführer buhlen, um als Neuankömmlinge aufgenommen zu werden. Jedoch verwandelt sich Scream Queens von Episode zu Episode zum Kampf ums nackte Überleben, aber ohne dass dabei der Humor zu kurz kommt.

Aus dem fortwährenden Zickenterror im Haus der Studentinnenverbindung Kappa Kappa Tau wird blutiger Ernst, als eine Mordserie auf dem Campus beginnt. Verdächtigt werden alle Studentinnen des Verbindungshauses. Während die Untersuchung läuft, gehen die Machtkämpfe in der Gruppe munter weiter – zumal darin offenbar die Mörderin ist. Die Serie hat zwar keine Zombies oder Vampire zu bieten, aber trotzdem allerhand Biss und schrägen Humor. Die perfekte Wahl für jene, die mal keine Lust auf zähnefletschende Fabelwesen haben.

Diese Serien findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

The Walking Dead
The Originals
From Dusk Till Dawn
Outcast
Scream Queens

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: