Filme |

Disney-Filme: Fünf Lektionen fürs Leben

Storys aus Disneys Traumfabrik enthalten mehr Zauber als Geschichten, die das echte Leben schreibt. Hausmädchen bekommen nicht immer den Prinzen – geschweige denn die gläsernen Glitzerschühchen. Dennoch entlassen uns Disney-Filme jedes Mal wieder ein wenig schlauer in die Realität. Sie lehren uns Lektionen, die sich nicht nur Kinder, sondern vor allem Erwachsene hinters Ohr schreiben können.

Fünf Weisheiten aus Disney-Filmen, die wir uns zu Herzen nehmen sollten:

Arielle, die kleine Meerjungfrau.
Getrieben von ihrer Neugier erlebt Arielle, die kleine Meerjungfrau, viele Abenteuer (© Disney).

1. „Wer sagt, dass meine Träume Träume bleiben müssen?“ – Arielle in Arielle, die Meerjungfrau

Sie ist das Sorgenkind ihres Vaters, König Triton: Arielle. Von der Neugier getrieben, entdeckt die kleine, verträumte Meerjungfrau das menschliche Leben für sich. Sie will tanzen, gehen, stehen – mit ihrer Flosse gestaltet sich das jedoch eher schwierig. Ihr Ziel scheint unmöglich erreichbar, doch sie lässt sich nicht abhalten – ihre Träume sollen wahr werden. Von dieser Hartnäckigkeit können wir uns eine Scheibe abschneiden.

Simba aus König der Löwen.
Zu diesem Zeitpunkt ist er sich seiner Rolle noch nicht bewusst: Simba aus König der Löwen (© Disney).

2. „Oh ja, die Vergangenheit kann weh tun. Aber wie ich es sehe, läuft man entweder weg oder man lernt daraus.“ – Rafiki in König der Löwen

Simba, der neue König der Löwen, hat sich in den Dschungel zurückgezogen. Er fühlt sich schuldig am Tod seines Vaters Mufasa und drückt sich um seine Verantwortung als Thronfolger. Der verrückte, aber weise Affe Rafiki macht ihm klar, dass die Vergangenheit nun eben vergangen und es das Beste ist, sich dem Leben zu stellen. Also: lieber nach vorn schauen, anstatt zurückzublicken!

3. „Wenn du immer nur zusiehst, ist das Leben irgendwann vorbei und du hast es verpasst.“ – Wasserspeier Victor in Der Glöckner von Notre Dame

Der bucklige Quasimodo wächst in den Glockentürmen von Notre Dame auf. Sein böser Ziehvater hat ihm strikt verboten, die Kathedrale zu verlassen. Stets blickt er nur von oben auf das Geschehen in den Straßen von Paris. Seine einzigen Freunde sind die sprechenden Wasserspeier Victor, Hugo und Laverne. Sie ermutigen ihn, heimlich ein Stadtfest zu besuchen. Fazit: Nur wer handelt, wird auch Veränderungen erleben!

Filmplakat von Disneys Bambi.
Die Geschichte des Rehkitz Bambi verzaubert Jung und Alt (© Disney).

4. „Wenn man nichts Nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten.“ – Klopfer in Bambi

Der Hase Klopfer aus Disneys Bambi ist der beste Freund und gleichzeitig eine Art großer Bruder des Hirschkalbs. Doch auch das junge Langohr lernt noch dazu. Als Klopfer Bambi gegenüber bemerkt, wie wackelig es doch auf den Beinen stehe, tadelt ihn seine Mutter. Klopfer soll – wie so oft – einen Merksatz wiederholen, den er von seinem Vater gelernt hat. Erkenntnis: Dumme Bemerkungen bleiben besser unausgesprochen. Klingt ziemlich simpel, fällt vielen dennoch schwer.

5. „Eine Blume, die in der Dürre erblüht, ist die seltenste und schönste.“ – Der Kaiser in Mulan

Mulan ist ein mutiges und starkes Mädchen, das mit der Rollenverteilung im mittelalterlichen China hadert. Als ihr kriegsversehrter Vater an einem Feldzug gegen die Hunnen teilnehmen soll, nimmt sie – verkleidet – seinen Platz in der Armee ein. Mulan kämpft sich durch und rettet schlussendlich China. Damit zeigt sie: Beweisen wir in schweren Zeiten Stärke, können wir an neuen Aufgaben wachsen.

Für wen es etwas mehr Realität sein darf: die Top 5 Disney-Klassiker als Realverfilmung. Kinderfilme spielen außerdem nicht immer in der heilen Welt – sie können durchaus tragisch sein. Den Beweis dafür gibt es hier.

Diese Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

Arielle, die Meerjungfrau
König der Löwen
Der Glöckner von Notre Dame
Bambi
Mulan

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: