Filme |

Earth Hour: Licht aus für den Umweltschutz!

Licht aus, bitte! Jährlich am 25. März wird der Lichtschalter umgelegt: Mit der freiwilligen Earth Hour wird ein Zeichen für Klima- und Umweltschutz gesetzt. Seit 2007 gehen an diesem Tag um 20:30 Uhr für eine Stunde weltweit die Lichter aus. Begonnen hat diese Non-Profit-Aktion der WWF in Sydney. Das Ziel: die CO2-Emissionen der Stadt innerhalb eines Jahres um fünf Prozent senken. Diesem Vorbild folgten im Laufe der Zeit weitere Städte und sogar ganze Länder. Zu theoretisch für euch? Auch viele Filme greifen dieses Thema auf – dabei muss es nicht immer die nüchterne Dokumentation sein. Wir zeigen, dass es auch actionreich, bildstark oder lehrreich geht. Hier unsere besten Filme, um euch auf die Earth Hour vorzubereiten und über den Umweltschutz nachzudenken. Wer sie übrigens über ein Tablet oder das Notebook schaut, sieht energiesparender fern als auf dem großen TV-Gerät.

Im letzten Jahr nahmen 178 Länder und Gebiete an der Earth Hour teil, um die Öffentlichkeit auf das Thema Umweltschutz aufmerksam zu machen.

Unsere Erde © Universum Film GmbH / Greenlight Media AG

Die Lehrreichen

Der über 40 Millionen Euro teure Film Unsere Erde zeigt die Welt, in der wir leben. Jenen Planeten, der Tag für Tag mehr zerstört wird. Der Film von den Regisseuren Alastair Fothergill und Mark Linfield nutzt zum Teil speziell entwickelte Technik. Zuschauern wird es ermöglicht, die Erde sogar aus der Sicht eines Astronauten zu sehen. Gedreht wurde auch im Weltraum, aus der Raumstation ISS heraus. Diese Aufnahmen zeigen, für was die Menschheit Verantwortung trägt. Unsere Erde zu schützen, hat sich auch Kip Andersen zur Aufgabe gemacht. Seiner Meinung nach ist Umweltschutz mehr als die richtige Mülltrennung. In Cowspiracy spricht er sich für einen ressourcen- und umweltschonenden Lebensstil aus. Besonders kritisch in Sachen Umwelt: die Tierwirtschaft und die Umweltschutzorganisationen, die diesem Klimakiller keinerlei Aufmerksamkeit zu schenken scheinen. Was die Vertreter von Greenpeace oder Sierra Club dazu sagen? Das erfahrt ihr in Cowspiracy.

11th Hour © Warner Bros.

Was Leonardo DiCaprio (11th Hour – 5 vor 12) über das Thema Klimawandel denkt, wird in Before The Flood deutlich. In Zusammenarbeit mit dem eher auf Gangster- und Mafiafilme spezialisierten Martin Scorsese und Regisseur Fisher Stevens entstand ein Film, der die Zuschauer an schockierende Schauplätze mitnimmt. Diese verdeutlichen: Der Klimawandel passiert hier und jetzt. Bedeutende Persönlichkeiten wie Barack Obama, Bill Clinton oder Papst Franziskus werden im 90-Minüter mit der Problematik konfrontiert. Um den Klimawandel zu stoppen, muss sich etwas ändern. Das heißt nicht gleichzeitig zu verzichten. Es werden hilfreiche Tipps gegeben, wie jeder von uns zum Klimaschutz beitragen kann – zum Beispiel bei der Wahl der Energieversorgung oder der Ernährung.

Unsere Natur unterliegt einem steten Wandel, sodass sich Lebewesen immer wieder neu anpassen müssen. Unsere Wildnis veranschaulicht die Entwicklung von neuem Leben – von der Eiszeit bis heute. Den Fokus haben die Regisseure Jacques Perrin und Jacques Cluzaud dabei auf Europa gelegt. Die Anpassung der Lebewesen an die vier Jahreszeiten ist ein beeindruckendes Naturschauspiel – wie schaffen es Füchse, Vögel und Co., sich den unterschiedlichsten Wetterbedingungen anzupassen?

Unsere Wildnis © Universum Film GmbH
Unsere Wildnis © Universum Film GmbH
Unsere Wildnis © Universum Film GmbH
Unsere Wildnis © Universum Film GmbH
Unsere Wildnis © Universum Film GmbH

Mit der Vogelperspektive begeistert auch Home. Der Film ist die Liebeserklärung des Fotografen Yann Arthus-Bertrand und des Regisseurs Luc Besson an unsere Erde. In 90 Minuten zeigt der Film, wie schön und gleichzeitig zerstört sie ist. Das prägt sich ein: die Luftaufnahmen aus Hubschraubern, Flugzeugen und Heißluftballons.

Die Bildstarken

Ron Fricke und Mark Magidson bieten mit Baraka und Samsara Filmerlebnisse, die ohne erklärende Kommentare auskommen. Die unglaublichen Bilder von Landschaften und Kulturen sprechen für sich. Baraka bedeutet „Atem des Lebens“. Durch Bilder von unberührten Schauplätzen und überfüllten Straßenzügen werden Gegensätze demonstriert. Für den Film Baraka wurde in 24 Ländern auf allen Kontinenten gedreht. Der Film Samsara stellt den Kreislauf des Lebens dar, mit seinen schönen und hässlichen Facetten. Die Besonderheit der Dokumentationen: ihre aufwendige Produktion. Durch Zeitraffer, Beschleunigungen und statische Bilder wirkt die Farbintensität fast schon unreal.

Trailer Samsara © Busch Media group

Mit weniger Farben arbeitet Das Salz der Erde. Die Filmbiographie präsentiert das Leben des Fotografen Sebastião Salgado. Seine Werke sind bekannt für den Kontrast von Schönheit und Leid – eindrucksvoll dargestellt in Schwarz und Weiß. Er macht sichtbar, wovor viele ihre Augen verschließen wollen: Opfer von Völkermord, Hungerleid oder brennende Ölfelder. Der Film verdeutlicht die Spuren der wandelnden Welt und wie groß der Einfluss des Menschen ist.

Die Actionreichen

All diese Fakten und Bilder, die den schlechten Zustand unserer Erde verdeutlichen, lassen uns erschaudern. Wir brauchen Optimismus! Cyril Dion und Melanie Laurent verfolgen genau diesen Ansatz – Lösungen finden statt Probleme aufzählen. In Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen verbreiten die beiden mit Änderungsideen eine optimistische Aufbruchsstimmung, die zum Handeln in Sachen Klimaschutz motiviert.


Ihre eigene Lösung für dieses Problem hat eine Gruppe Krimineller in Point Break. Mit ihren ausgeklügelten Überfällen auf Unternehmen sagen sie dem Kapitalismus den Kampf an. Doch wer steckt dahinter? FBI-Agent Johnny Utah (Luke Bracey) hat eine Vorahnung. Um zu beweisen, dass eine Crew junger Extremsportler für die weltweiten Coups verantwortlich ist, schleust er sich undercover in die Szene ein und freundet sich mit den Adrenalinjunkies an. Ermittler Johnny ist fasziniert von der Philosophie der Truppe und angetan von dem aufregenden Leben, dass ihm von Bandenkopf Bodhi (Édgar Ramirez) angeboten wird. Utahs Grenzen zwischen Richtig und Falsch beginnen zu verschwimmen. Viele Szenen zeigen die schöne und kraftvolle Seite unserer Erde. Durch Sportarten wie Snowboarding, Freiklettern oder Motocross zeigen sich die Darsteller im Einklang mit der Natur.

The Day After Tomorrow @ 20th Century Fox Home Entertainment

Gänzlich anders ergeht es Jack Hall in The Day After Tomorrow. Science-Fiction-Filme beflügeln häufig unsere Fantasie und ignorieren dabei die Regeln der Realität. The Day After Tomorrow zeigt jedoch die Gefahren der globalen Erwärmung und ist ein Balanceakt zwischen Fiktion und Realität. Wissenschaftler und Hauptdarsteller Jack, gespielt von Dennis Quaid, hat die politischen Entscheider der USA vor den Folgen des Klimawandels gewarnt. Diese zeigten sich ignorant, womit sie, wie den Rest der Welt, das Unheil unvorbereitet traf: sintflutartiger Regen, Tornados und eine gigantische Welle, die New York unter sich begräbt. Der Katastrophenfilm von Regisseur Roland Emmerich bietet eindrucksvolle Effekte gepaart mit einer emotional mitreißenden Geschichte und regt so zum Nachdenken an.

Die Natur ist das beste Filmset

Heutzutage wird viel mit moderner Technik gearbeitet, um Filmen den nötigen Glanz zu verpassen. Für die ganz besonderen Momente ist jedoch nichts beeindruckender als es die echten Naturschauplätze auf unserem Planeten sind. Das beweist unser Beitrag Die exotischsten Drehorte der Welt und sollte uns motivieren, täglich etwas zum Erhalt dieser kostbaren Umwelt beizutragen.

Alle oben genannten Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV:

Wusstet Ihr, dass Fernsehen mit EntertainTV zum Highlight wird? Das Video-Magazin testete verschiedene Streaming-Dienste und fand, wie viele EntertainTV-Nutzer auch, an der dynamischen Navigation und der Restart-Funktion Gefallen. Damit verläuft der Wechsel zwischen Fernsehprogramm und Streaming-Angebot fließend. Zudem beginnen nun alle Sendungen erst, wenn ihr es wollt. Mit dem Testurteil sehr gut erhielt auch die EntertainTV-App viel Lob.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: