Filme |

Filmfehler - Teil 3

Dominik Porschen über skurrile No-Gos in Trick- und Animationsfilmen

Es ist sicher kein Geheimnis, dass auch in der fabelhaften Welt von Disney viel schief gehen kann. Hinter aufwendig animierten Figuren oder abenteuerlichen Szenen, die in mühevoller Zeichenarbeit entstanden sind, verbergen sich zahlreiche Filmfehler, die so garantiert nicht geplant waren. Im Gegensatz zu einem richtigen Dreh mit Schauspielern und komplexen Settings könnte man doch meinen, dass Fehler im Trick- und Animationskosmos schnell wegretuschiert sind. Porschen beweist das Gegenteil.

Klassiker wie “Pinocchio” aus dem Jahr 1940 oder “Die Schöne und das Biest” (1991) sind bekannte Vorreiter der Trick-Patzer, wenn man Figuren und Handlung nicht aus den Augen lässt. Aber auch moderne Animationsfilme wie “Rapunzel” oder “Die Eiskönigin” sind nicht fehlerfrei. Auch hier wurde trotz technischer Updates nicht jedes Makel ausgebessert. Während es bei den Klassikern oft budgetäre Gründe gab, bleibt bei den heutigen Produktionen allerdings offen, weshalb wir skurrile Ausrutscher wie diese zu sehen bekommen.     

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: