Filme |

Diese Filmhelden lassen Frauenherzen höherschlagen

Wer Frauen fragt, wie sie sich ihren Traummann vorstellen, bekommt wahrscheinlich eine ellenlange Liste an wünschenswerten Eigenschaften vorgelegt. Liebevoll, gebildet und humorvoll sollte er sein – und wenn er dann auch noch gut aussieht... Aber solche Exemplare sind schwer zu finden. Auf der Suche nach dem Traummann muss jede Frau wohl oder übel ein paar Abstriche machen. Und sollte es dem Neuen doch an zu viel mangeln, gibt es zum Anschmachten und Träumen immer noch die Leinwandhelden im Film. Schließlich ist Gucken kein Fremdgehen. Und der Kinobesuch oder Filmabend verursacht somit auch keinen Streit mit dem Partner.

Filmszene aus Bodyguard.
Vom Leibwächter zum Liebhaber: Kevin Costner in Bodyguard (© Warner Bros./ Action Press).

Der selbstlose Beschützer

Manche Frauen wünschen sich einen Beschützer, der sein Leben riskiert, um seine Frau zu retten. Das prominenteste Filmbeispiel für einen selbstlosen Traummann ist sicher Kevin Costner als Frank Farmer im Film Bodyguard: Als Vollprofi im Personenschutz wird er nicht nur zum Leibwächter der berühmten Sängerin Rachel Marron (Whitney Houston). Die beiden verlieben sich auch ineinander. Frank beendet aber die Beziehung, um Rachel nicht zu gefährden. Dass er das Wohl seiner Geliebten vor seine eigenen Gefühle stellt, macht ihn zu einem echten Traummann. Liebe passiert einfach.

Filmszene aus Titanic.
DiCaprio & Winslet als legendäres Liebespaar in Titanic (© 20th. Century Fox / Action Press).

Aber so leicht ist es nicht immer. Das zeigt die Liebesgeschichte des armen Jack Dawson (Leonardo DiCaprio) und der wohlhabenden Rose DeWitt Bukater (Kate Winslet) aus dem legendären Liebesfilm Titanic. Die beiden verlieben sich, sehr zum Leidwesen von Roses Mutter Ruth, die ihre Tochter mit dem wohlhabenden Cal Hockley (Billy Zane) verheiraten will. Tief verzweifelt versucht sich Rose das Leben zu nehmen. Jack kann sie retten und die Liaison geht weiter. Ihr Glück dauert allerdings nur ein paar Stunden – bis die Titanic gegen einen Eisberg fährt. Jack rettet Rose auf dem untergehenden Schiff erneut das Leben: Er hilft ihr auf ein schwimmendes Holzbrettchen. Ein echter Traummann eben, der die Zuschauer im Kino so begeistert hat, dass der Film 13 Jahre lang unanfechtbar als erfolgreichster Film weltweit gefeiert wurde.

Der sensible Frauenheld

Eigentlich ist sein rassiger Name Grund genug, um auf Wolke sieben zu schweben: Juan Antonio – gespielt vom spanischen Schauspieler Javier Bardem – hat in dem romantischen Drama Vicky Cristina Barcelona gleich drei attraktive Frauen an der Angel. Was ihn so sexy macht? Nicht nur sein Latino-Touch, sondern auch sein Freigeist. Nach dem Motto „Freie Liebe für alle!“ ist Juan Antonio kleinen Abenteuern genauso wenig abgeneigt wie einer Beziehung zur labilen Malerin María Elena (Penélope Cruz). Diese Bindung ist allerdings derart impulsiv, dass beide erleichtert sind, als Cristina (Scarlett Johansson) in ihr Leben tritt: Der Beginn eines leidenschaftlichen Dreiers und gleichzeitig eine Liebesgeschichte, bei der das Feuer am Lodern bleibt.

Filmszene aus Vicky Cristina Barcelona.
Ein hochkarätiger & leidenschaftlicher Dreier: Penélope Cruz, Javier Bardem & Scarlett Johansson (© Concorde/Gravier/Meda).

„Ich seh dir in die Augen, Kleines“, sagt Humphrey Bogart als Richard Blaine in Casablanca, einem echten Klassiker des Liebesfilm-Genres. Richard lässt seine Traumfrau Ilsa gehen, weil es das Beste für sie ist. Durch seine Selbstlosigkeit möchte er seiner großen Liebe und ihrem Ehemann Victor László nicht im Wege stehen und hilft ihnen am Ende sogar bei der Flucht vor den Nazis. Dieses kavalierhafte Verhalten lässt nicht nur Ilsa beim Abschied Tränen vergießen. Auch die Zuschauer im Kino haben damals beim Anschauen des Dramas reihenweise Taschentücher gezückt.

Der unermüdliche Kämpfer

Als verknallter Jugendlicher hat sich wohl jeder schon mal zum Deppen gemacht. Paradebeispiel ist Patrick Verona (Heath Leadger) in der Highschool-Komödie 10 Dinge, die ich an dir hasse. Er verguckt sich in sein Date Katarina Stratford (Julia Stiles). Nur leider findet Katarina heraus, dass Patrick sie nur gegen Bezahlung gedatet hat, damit sie nicht allein zum Abschlussball muss. Konnte ja keiner ahnen, dass er sich Hals über Kopf in sie verliebt. Als Patricks Entschuldigungsversuche fehlschlagen, setzt er noch eins drauf: Mit Megafon und Liebeslied gesteht er Katarina seine Liebe. Mit seiner charmanten Hartnäckigkeit kann er endlich ihr Herz gewinnen.

Filmszene aus 50 erste Dates.
Hartnäckig in Sachen Liebe: Adam Sandler gewinnt das Herz von Drew Barrymore (© SPHE).

In der Komödie 50 erste Dates beendet Henry Roth (Adam Sandler) sein Dasein als unverbindlicher Frauenheld, als er die bildhübsche Lucy Whitmore (Drew Barrymore) trifft und sich schlagartig verliebt. Seit einem Unfall leidet Lucy aber an Amnesie: Sie erinnert sich nicht an den vorherigen Tag. Henrys Liebe ist allerdings so stark, dass er Lucy jeden Tag aufs Neue Avancen macht. Auch seinen Heiratsantrag hat sie am nächsten Tag wieder vergessen. Trotzdem kämpft Henry weiter, bis sie endlich heiraten und ein Baby bekommen. Ein wunderbares Happy End und gleichzeitig ein Film zum Lachen.


Der bedingungslos Liebende

Wahre Liebe kann so stark sein, dass weder Kriege noch Krankheiten das Liebespaar trennen. Bestes Beispiel: Allie Hamilton (Rachel McAdams) und Noah Calhoun (Ryan Gosling) in der Verfilmung des Romans Wie ein einziger Tag von Nicholas Sparks. Der Zweite Weltkrieg, in dem Noah als Soldat eingezogen wird, kann die beiden nur räumlich trennen. Als sie sich nach vielen Jahren treffen, flammt ihre Liebe wieder auf. Noah baut endlich das Haus, das seine Traumfrau und er sich immer gewünscht haben. Auch die schwere Alzheimer-Erkrankung von Allie kann ihrer Liebe nichts anhaben. Noah pflegt Allie hingebungsvoll, bis das Ehepaar gemeinsam für immer einschläft.

Filmplakat zu Ein ganzes halbes Jahr.
Sam Claflin als generöser Liebender in Ein ganzes halbes Jahr (© Warner Bros.).

Der großzügig Weitsichtige

Der kratzbürstige Will Traynor (Sam Claflin) ist im Film Ein ganzes halbes Jahr wirklich kein Mann zum Verlieben. Seine Querschnittslähmung hat ihn zutiefst verbittert. Die lebenslustige Pflegerin Louisa Clark (Emilia Clarke) hat es anfangs sehr schwer, sein Vertrauen zu gewinnen. Irgendwann verliebt sie sich auch noch ungewollt in ihren zynischen Patienten. Durch gemeinsame Aktivitäten versucht sie ihm wieder Lebensmut zu geben. Leider ohne Erfolg. Sein Entschluss steht fest: Er möchte sterben, um Louisa keine Last mehr zu sein. Seine tiefe Verbundenheit zeigt sich erst nach dem Tod. In einem letzten Brief ermutigt er Louisa als seine Erbin, ein neues Leben in Paris zu beginnen.

Ebenfalls weitsichtig handelt Gerry Kennedy (Gerard Butler) im Drama P.S. Ich liebe Dich. Als er an einem Hirntumor erkrankt, bleibt ihm nur noch wenig Zeit mit seiner Ehefrau Holly (Hilary Swank). Weil er will, dass sie auch nach seinem Tod glücklich weiterlebt, schreibt er ihr Briefe, die Aufgaben enthalten und sie von diesem Schicksalsschlag ablenken sollen. Ein wahrer Traummann, der aus tiefer Liebe handelt.

Dass Liebe auch vor einem großen Altersunterschied nicht zurückschreckt, zeigen wir euch in diesen romantischen Streifen des Genres Liebesfilm. Und für diejenigen, die in Sachen Bund fürs Leben schon einen Schritt weiter sind, bieten unsere Filmhochzeiten jede Menge Inspiration.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: