Filmlounge |

Justice League: Alle Fakten zum neuen Superhelden-Epos

Dominik Porschen glänzt mit Detailwissen über das neue Action-Epos aus dem Hause DC.

Im November kracht es in den Kinos wieder gewaltig: Die Superhelden der Justice League retten in ihrem neuen Streifen bildgewaltig und actiongeladen die Welt. Nach Supermans Tod fühlt sich Batman (Ben Affleck) endlich fit für die nächste große Schlacht. Er verspricht Wonder Woman (Gal Gadot) seine Unterstützung im Kampf gegen eine neue dunkle Bedrohung. Der illustren Truppe schließen sich Aquaman (Jason Momoa), Cyborg (Ray Fisher) und The Flash (Ezra Miller) an. Vorhang auf für die Gerechtigkeitsliga!

Der Film zur Justice League war eigentlich schon viel früher geplant. Vor zehn Jahren hätte der Streifen in die Kinos kommen sollen – doch der Streik der Drehbuchautoren in Hollywood machte den Produzenten einen Strich durch die Rechnung. Und noch etwas lief anders als geplant: Ursprünglich sollte das Superhelden-Epos ein Zweiteiler werden. Offensichtlich gab es jedoch nicht genug Inhalt, um zwei Filme zu füllen. Mit 121 Minuten ist Justice League der kürzeste Film, der jemals im Hause DC veröffentlicht wurde.

Teuer genug war der Streifen aber dennoch: Über 200 Millionen Dollar Budget gingen für den Blockbuster drauf. Weil die Macher nach Drehschluss trotzdem nicht ganz zufrieden waren, haben sie umfangreich nachgearbeitet. Für Superman-Darsteller Henry Cavill hatte das besondere Konsequenzen. Weil er inzwischen einen Schnauzbart trug, musste dieser beim Nachdreh digital wegretuschiert werden – denn Cavill war nicht bereit, seine stolze Bartpracht einfach wieder abzurasieren. Ganz schön eitel, der Gute.

Übrigens: Die Idee zur Superhelden-Gang mit dem Namen Justice League stammt aus dem Jahr 1960. In den DC-Comics taucht die Gerechtigkeitsliga immer wieder auf, allerdings mit wechselnden Mitgliedern.

Noch mehr überraschende Fakten zu Justice League präsentiert Dominik Porschen in der aktuellen Folge der Filmlounge.

Auch interessant: Der Justice-League-Helden-Check: Wer rettet die Welt?

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: