Lifestyle |

Junkfood Time: Die besten Snack-Rezepte für euren Fernsehabend

Bloß keine falsche Bescheidenheit! Zu einem gemütlichen Gelage mit den richtigen Menschen bei guten Filmen gehören auch Speisen mit dem gewissen Etwas – ein bisschen fettiger und unkomplizierter eben. Schließlich will man beim Fernsehen tief in das Sofa sinken. Und das geht am allerbesten mit kalorienreichen Speisen, die sich auch zum Verzehr eignen, während die Füße auf dem Sofatisch liegen. Wir haben deswegen einige Premium-Junkfood-Tipps für euch zusammengestellt und wünschen guten Hunger und viel Spaß! Einige davon haben die Stars sogar selbst gekocht ...

wir nennen es Bud Spencers Vermächtnis. Und ihr müsst ja nicht gleich den Boxkampf aus Vier Fäuste für ein Halleluja um die deftige Pfanne nachstellen. Aber wert wäre sie es allemal. Um zwei hungrige Cowboys – wie zum Beispiel die rechte und linke Hand des Teufels – mit diesem Italo-Western-Schmankerl satt zu machen, brauchen wir:

Und so geht es:

Die gewürfelten Zwiebeln zusammen mit dem Speck anbraten. Danach die Salami in Scheiben geschnitten beimischen und warten, bis sie schön braun ist. Jetzt die Tomaten aus der Dose holen, ein wenig zerquetschen und mit in die Pfanne geben. Derweil können beide Bohnensorten in einem Sieb abtropfen. Anschließend ab in die Pfanne damit. Je nach Bedarf Flüssigkeit hinzugeben und schön kochen lassen. Nun nach Belieben die Gewürze und einen Schuss Sahne hinzufügen et voilà – fertig ist das Leibgericht vom Krokodil und seinem Nilpferd. Ganz wichtig: Weißbrot für die Kalorien dazu servieren und schön mit dem Holzlöffel aus der Pfanne essen.


„Hmmmmmmmhh – this is a tasty burger!“ Und wenn das Samuel L. Jackson in seiner Rolle als Jules Winnfield behauptet, muss etwas dran sein. Die fiktive hawaiianische Fastfood-Kette Big Kahuna taucht nicht nur in Quentin Tarantinos L.A.-Epos Pulp Fiction auf, sondern auch im Roadmovie-Splatter From Dusk Till Dawn. Damit auch ihr auf den Geschmack kommt, haben wir hier das Rezept zur Original-Kalorienbombe. Superlecker und der „Grundstein eines jeden nahrhaften Frühstücks!“ Für drei Gangster brauchen wir:

Und so geht es:

Man knete das Hack mit Teriyaki-Sauce und Grillgewürz zusammen und forme daraus vier nicht zu dicke Burger-Patties. Die Ananas ist entweder schon in Scheiben geschnitten oder man verwandelt sie kurzerhand mit einem Messer in ebensolche. Die Petersilie wird gehackt und mit der Mayonnaise der Chilisauce verrührt. Die Patties, der Bacon und die Ananas kommen nun auf den Grill (oder eben in die Pfanne). Sobald die Buletten „medium-rare“ sind, lassen wir den Cheddar ein wenig darauf anschmelzen. Bacon und Ananas lassen wir derweil goldbraun werden. Die Burger-Buns werden aufgeschnitten und ebenfalls kurz angeröstet. Und für den Showdown stapeln wir alles aufeinander und tischen das Ganze mit frisch frittierten Pommes und eiskaltem Bier auf.

Sturmfreie Bude? Dann her mit dem TV-Food-Klassiker schlechthin. Wir zitieren zu diesem Anlass Macaulay Culkin: „Eine wunderschöne Käsepizza nur für mich.“ Aber auch wenn ihr nicht allein zu Hause seid, ist Pizza ein heißer (und fettiger) Tipp, um einen entspannten und nahrhaften Filmabend zu verbringen. Für die Teenage Mutant Hero Turtles Donatello, Leonardo, Michelangelo und Raphael ist Käsepizza Esskultur pur, eine echte Heiligkeit. Ganz wichtig: Nicht mit dem Käse geizen und auf jeden Fall eisgekühlte Limonade dazu servieren. Appetit bekommen? Um den Hunger zu stillen, benötigt ihr:

Und so geht es:

Zuerst ist der Teig dran. Mischt dafür Mehl, Salz, Trockenhefe und Zucker in einer Schüssel. Hinzu kommen noch 150 Milliliter Wasser und etwas Olivenöl. So weit, so einfach. Jetzt wird geknetet – und zwar so lange, bis euer Zutatenmix in der Schüssel eine homogene Masse ergibt. Wenn nötig, noch etwas Wasser dazugeben, bis euch der Teig optisch überzeugt. Wer göttliche Arme wie Thor hat, macht das per Hand. Wer es eher mit der Cleverness eines Iron Man hält, greift zur Technik. Ziel erreicht? Dann deckt die Schüssel samt Teig mit einem Küchentuch ab und lasst ihn 30 Minuten an einem warmen Ort aufgehen. Anschließend den Teig portionieren und auf einem Backblech ausrollen. Faustregel für DIY-Pizzabäcker: Je dünner der Teig, desto knuspriger wird der Boden. 

Ab jetzt ist alles Käse: Denn ihr belegt nun die Pizza. Für den ultimativen Genuss auf den Rand etwas Reibekäse streuen, umklappen und mit einer Gabel festdrücken – fertig ist der käsegefüllte Pizzarand. Bestreicht die Pizza noch dünn mit Tomatenpizza und streut Pizzagewürz hinzu, bevor der restliche Käse folgt. Bröckelt danach den Gorgonzola in kleine Stücke, reibt Gouda und Emmentaler fein und vermischt alles miteinander. Wenn ihr die Masse auf dem Pizzaboden gleichmäßig verteilt habt, schneidet den Mozzarella in dünne Scheiben und setzt damit eurer Pizza die Krone auf. Bei 180 Grad für 30 bis 40 Minuten in den Ofen, bis der Käse goldbraun ist. Der Genuss kann beginnen!

Sie sind handlich, würzig und nein, sie dürfen beim Fernsehen auf keinem gut sortierten Couchtisch fehlen: Nachos – oder Tortilla-Chips, wie der Fachmann sagt. Und so bereitet er sie zu:

Und so geht es:

Zur Guacamole: Tomate, Knoblauch, Chili und Zwiebel waschen und kleinschneiden. Den Limettensaft auspressen. Die Haut der Avocados entfernen und ihr Fleisch mit einer Gabel zerdrücken. Anschließend alles verrühren. Dann die Nachos auf einem großen Teller verteilen. Derweil das Fleisch anbraten (es geht natürlich auch ohne) und auf den Chips verteilen. Anschließend würfeln wir Tomaten und Zwiebel, schmecken sie mit Salz und Pfeffer ab und verteilen die Mischung ebenfalls auf dem Teller. Euer Ofen kann derweil auf 180 Grad vorgeheizt werden. Nun den zerkleinerten Cheddar über die Nachos streuen und alles in den Ofen stellen, bis der Käse geschmolzen ist. Einen ordentlichen Schlag saure Sahne (geht natürlich auch ohne) und Guacamole drauf und fertig ist der Tex-Mex-Snack – ¡Que aproveche!


Achtung: ohne Fleisch! Dieses US-amerikanische Nationalgericht wurde durch die gleichnamige Teenager-Komödie weltberühmt. Auf die Umstände im Film möchten wir an dieser Stelle nicht weiter eingehen, aber den Darsteller Jason Biggs hat die Szene weltberühmt gemacht. Auch als Erwachsener weiß man diese massive Süßspeise durchaus zu schätzen. Vor allem, wenn sie frisch gemacht ist.

Und so geht es:

Der Teig: Zuerst vermengen wir Mehl und Salz. Danach fügen wir die Margarine hinzu. Anschließend rühren wir das Wasser ein, bis sich ein glatter Teig entwickelt. Daraus machen wir zwei Hälften. Die eine davon rollen wir aus und legen sie dann in einer niedrigen, eingefetteten Kuchenform aus (am besten rund). Die andere Hälfte des Teigs wird ebenfalls ausgerollt und in etwa zwei Zentimeter breite Streifen geschnitten. Nun zur Füllung: Wir zerlassen die Butter in einer Pfanne und schwitzen darin das Mehl an. Anschließend fügen wir etwa 50 Milliliter Wasser und den gesamten Zucker hinzu. Nachdem alles etwas eingekocht ist, nehmen wir das Ganze vom Herd. Wir schälen und entkernen die Äpfel und schneiden sie dann in Stücke. Diese verteilen wir nun auf dem Teig in der Form und gießen dann die Zuckermischung hinzu. Der Ofen darf inzwischen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Derweil drapieren wir die Teigstreifen auf dem „Unterteil“ in der Form. Zu guter Letzt wandert unser American Pie für 50 Minuten in den Ofen. Der fertige Kuchen wird am besten warm und mit Schlagsahne serviert. Guten Appetit!

Das war nicht nach eurem Geschmack? Dann gefallen euch sicherlich unsere gesunden Superfoods mehr.

Alle oben genannten Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV:

Wusstet Ihr, dass Fernsehen mit EntertainTV zum Highlight wird? Das Video Magazin testete verschiedene Streaming Dienste und fand, wie viele EntertainTV Nutzer auch, an der dynamischen Navigation und der Restart-Funktion gefallen. Damit verläuft der Wechsel zwischen Fernsehprogramm und Streaming Angebot fließend. Zudem beginnen nun alle Sendungen erst, wenn ihr es wollt. Mit dem Testurteil sehr gut erhielt auch die EntertainTV-App viel Lob.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: