Technik |

Abschaltung analoges Kabelfernsehen: Das müsst ihr jetzt wissen!

 

Analoge TV-Signale gehören bald der Vergangenheit an: Zwischen dem 1. und 27. Juni 2017 wird Unitymedia als erster Kabelnetzanbieter das analoge TV-Programm sukzessive abstellen. Durch die Verbannung der analogen Technik aus dem Kabelnetz wird Platz geschaffen für neue digitale Inhalte. Betroffen sind alle analogen Kabelhaushalte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Ein Überblick über das genaue Vorgehen und alle künftigen Alternativen:

1. Was ist digitales Kabelfernsehen?
2. Warum wird analoges Kabelfernsehen abgeschaltet?
3. Wer ist von der Abschaltung betroffen?
4. Bis wann muss ich für eine Alternative sorgen?
5. Welche Alternativen zum digitalen Kabelfernsehen gibt es?



 

Was ist digitales Kabelfernsehen?

Künftig wird im Kabelnetz nur noch in DVB-C gesendet. DVB-C bedeutet Digital Video Broadcast – Cable. Das ist der Standard für digitale TV-Übertragung im Kabelnetz. Derzeit werden sowohl analoge als auch digitale Signale über Kabel übertragen und sichern so die TV-Grundversorgung in vielen Haushalten. Zusätzlich kann das TV-Programm in Deutschland auch über Satellit, DVB-T2 oder die Internetleitung empfangen werden.

Zur Übersicht

 

Warum wird analoges Kabelfernsehen abgeschaltet?

Durch die Abschaltung der analogen Signale werden Frequenzbereiche frei, die mit neuen Programmen bestückt werden. So können künftig mehr HDTV-Sender übertragen werden. Darüber hinaus wird die Rückkanalfähigkeit der Kabelnetze erhöht, um Mehrwertdienste und interaktive Funktionen zu ermöglichen. Das bedeutet: Während einer ausgestrahlten Sendung können Zuschauer zusätzliche Informationen zum jeweiligen Programm aufrufen. Aber auch Telefondienste und Internet werden über ein modernes Kabelnetz technisch möglich.

Nach der Abschaltung wird nur noch in DVB-C gesendet. Betroffene Haushalte haben aber verschiedene Möglichkeiten, um auf Alternativen umzusteigen oder aufzurüsten. In unserem TV-Vergleich im Zuge der DVB-T-Abschaltung informieren wir über alle aktuellen Möglichkeiten.

Zur Übersicht

 

Wer ist von der Abschaltung betroffen?

Rund vier Millionen Haushalte in Deutschland schauen Fernsehen mit analoger Kabeltechnik. All jene, die in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg leben, müssen sich jetzt auch für eine Alternative entscheiden, sonst bleibt der TV-Bildschirm schwarz. Alle relevanten Infos dazu haben wir in einer Grafik aufbereitet weiter unten.

Zur Übersicht

 

Bis wann muss ich für eine Alternative sorgen?

Das erste wesentliche Datum ist der 1. Juni 2017. An dem Tag beginnt die Abschaltung der analogen TV-Signale in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Nach und nach werden alle analogen Kabelsignale in den restlichen Bundesländern abgeschaltet. Die Netzbetreiber planen, die komplette Abschaltung bis Ende 2018 zu vollziehen. Den genauen Ablauf zur analogen Abschaltung haben die anderen Kabelnetzbetreiber allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Nach der Abschaltung gilt: Fernsehen über die Kabel-Dose ist nur noch mit digitaler Empfangstechnik möglich. TV-Signale werden im Kabelnetz nur noch im DVB-C-Standard angeboten. Wer das digitale Kabelsignal nicht empfangen kann, benötigt zusätzliche Technik.

Zur Übersicht

 

Welche Alternativen zum digitalen Kabelfernsehen gibt es?

Je mehr Distributionswege zur Verfügung stehen, desto flexibler ist man bei der Auswahl. Wer sich vom Kabelfernsehen lösen will, kann DVB-T2 HD oder Satellitenfernsehen in Betracht ziehen. Falls man über eine schnelle Internetleitung verfügt, wären TV-Streams oder IPTV (Internet Protocol Television) passende Möglichkeiten.

Kleiner Tipp: Mit einem IPTV-Angebot wie EntertainTV bekommt man zusätzlich zum TV-Programm sogar noch Festnetz und Internet dazu. Eine kostengünstige und einfache Alternative zu EntertainTV ist das neue StartTV. Für monatlich 2,00 Euro zzgl. 2,95 Euro für den Media Receiver Entry erhält man als MagentaZuhause-Kunde ein TV-Programm mit rund 100 Sendern, davon 22 in HD-Qualität. Wer sich jetzt entscheidet, spart zusätzlich Geld. Mit dem aktuellen Aktionsangebot kann StartTV zwölf Monate kostenlos genutzt werden.
EntertainTV oder das neue StartTV haben euch neugierig gemacht?
Hier geht's zu den Aktionsangeboten.

Wer noch immer unschlüssig ist, welches TV-Modell das passende ist, findet hier unsere große TV-Übersicht samt Vergleich und Preisen. Im Zuge der DVB-T-Abschaltung haben wir alle TV-Möglichkeiten genau betrachtet.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: