Filme |

Kino: Die Tops und Flops im März

Dominik Porschen über die No-Gos und Top-Filme des letzten Monats

In dieser Ausgabe der Filmlounge resümiert der Filmkritiker über die Filme, die im März in die deutschen Kinos kamen. Da wurde allerhand aufgefahren – doch nicht jeder Streifen hat das Potential, ein großer Hit zu werden, findet Porschen. Nein, es wurde auch viel Schindluder betrieben. Grandiose Besetzung bei nur mittelmäßiger bis schlechter Umsetzung? Kopfschütteln beim Kritiker, aber auch Grund auf die guten bis herausragenden Inszenierungen zu schauen: Die 4 besten und 4 schlechtesten Filme in der Zusammenfassung.


Mittelmäßig bewertet Porschen beispielsweise den Science-Fiction-Film “Life”. Der Alien-Streifen mit Jake Gyllenhaal, Ryan Reynolds und Rebecca Ferguson ließ im Trailer die Herzen vieler Fans höher schlagen, entpuppte sich allerdings als trashige und mitunter sehr brutale Interpretation einer Begegnung mit der dritten Art. Ziemlich gut hingegen war der letzte Teil der X-Men-Filmreihe “Logan” mit einem herausragenden Hugh Jackman. Der Mix aus Western und Roadmovie wurde sehr lässig umgesetzt und hebt sich vor allem durch ruhige Momente von der actiongeladenen Comicfigur Wolverine ab.

Klickt euch in die Zusammenfassung und seht die ganze Bewertung der Kinofilme im März: Moonlight, Power Rangers, Ghost in the Shell, Sleepless, Lommbock und Kong: Skull Island.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: