Filme |

Diese Filme sind heißer als das nächste Tinder-Date

Viele Dates sind wie ein schlechter Film: Die Dialoge sind seicht, es springt kein Funke über und von Höhepunkten keine Spur. Dass es auch anders geht, zeigen diese Filme: Sie sind voller Lust, Leidenschaft und Liebe – und garantiert heißer als das nächste Tinder-Date! 

Scarlett Johansson, Penélope Cruz und Javier Bardem in Vicky Cristina Barcelona.
Auch Liebe zu dritt geht durch den Magen: Penélope Cruz, Scarlett Johansson und Javier Bardem in Vicky Cristina Barcelona (© Concorde/Gravier/Meda/DDP Images).

Frivoler Vierer

Bettszenen gehören nicht unbedingt zum Markenzeichen des Stadtneurotikers Woody Allen. Erst als er das wuselige New York verließ, entdeckte er im freizügigen Europa die körperliche Seite seiner Filme. Vor allem die sinnliche Katalanen-Metropole Barcelona hat es dem Großstadtgrantler angetan.

Dort drehte er mit Vicky Cristina Barcelona eine lustvolle Sexkomödie, die Männerträume wahr werden lässt: Für den Film engagierte Woody Allen die beiden schönsten Frauen der Welt und lässt sie miteinander rumknutschen. Doch bevor Cristina (Scarlett Johansson) sich mit María Elena (Penélope Cruz) vergnügt, erliegt sie dem sanften Machocharme von Marías Exmann Juan Antonio (Javier Bardem). Der wiederum schläft erst mit der einen, dann mit der anderen Frau, eröffnet den Liebesreigen aber mit Cristinas bodenständiger Freundin Vicky (Rebecca Hall).

So viele erotische Turbulenzen lassen keinen kalt, selbst die Schauspieler nicht. Beim Dreh knisterte es gewaltig zwischen Javier Bardem und Penélope Cruz. Und zwar so gewaltig, dass er ihr seine Liebe gestand. Das Ergebnis: Das Traumpaar heiratete ein Jahr nach Drehschluss.

Julianne Moore und Mark Wahlberg in Boogie Nights.
Lässt gleich die Hosen runter: Dirk Diggler (Mark Wahlberg) bei der Arbeit (© Action Press).

Dickes Ding

„Ich glaube, in deiner Jeans wartet etwas darauf, ganz groß rauszukommen.“ Mit diesen Worten beginnt die steile Karriere von Eddie Adams (Mark Wahlberg) im Film Boogie Nights. Als der einstige Tellerwäscher von einem Pornoproduzenten entdeckt wird, ist er weder ein besonders schöner noch ein intelligenter Mann. Sein Talent befindet sich eindeutig in der Hose: Eddie hat ein gewaltiges Gemächt. Das reicht, um als „Dirk Diggler“ zum Superstar der Pornofilmindustrie zu werden.

In Paul Thomas Andersons Boogie Nights geht es hauptsächlich um eines: um Sex. Der Film spielt in den 70er-Jahren, der goldenen Ära der Sexfilmindustrie, in der Pornos noch wie Hollywood-Filme im Kino gezeigt wurden und Pornodarsteller mehr als zwei zusammenhängende Sätze am Stück sagen durften. Für die Rolle des Dirk Diggler engagierte Anderson Ex-Teenieschwarm Mark Wahlberg. Eine passende Wahl: In seiner Zeit als Rap-Star Marky Mark ließ Wahlberg auf der Bühne selbst gerne die Hosen runter und konnte so einen Unterhosendeal mit Calvin Klein einfädeln.

Der Erfolg von Boogie Nights schlug hohe Wellen. Plötzlich stellten Pornoproduzenten ihre Werke wieder selbstbewusst der Presse vor und Pornodarsteller räkelten sich halbnackt auf roten Teppichen. Der Film zeigt, dass Porno nicht nur Dienstleistung und Hochleistungssport ist, sondern dass echte Menschen mit ganz individuellen Problemen hinter den Darstellern stecken. 

Karl Glusman und Aomi Muyock in Love.
Im Rausch der Liebe: Electra (Aomi Muyock) und Murphy (Karl Glusman) in Love (© Alamode).

Radikaler Romantiker

3D-Filme sind zweifelsohne mitreißend. Dieser Realismus! Diese Tiefe! Als wäre man mittendrin. Das dachte sich auch Gaspar Noé, der nach Irreversibel und Enter the Void zum Enfant terrible des Arthouse-Kinos avancierte, und drehte seinen Film Love in 3D. Diese Nachricht wäre kaum der Rede wert, würde es sich dabei nicht um einen Liebesfilm mit eindeutig pornografischen Anleihen handeln.

Der Plot ist rasch erzählt: Filmstudent Murphy (Karl Glusman) lässt sich mit seiner Freundin Electra (Aomi Muyock) auf eine Amour fou mit dem Mädchen von nebenan ein. Die Liebe zerbricht zwar darüber, doch die Story kommt nun so richtig in Fahrt. In Rückblenden erinnert sich Murphy an das wilde Leben mit Electra, in dem eine heiße Liebesszene die andere jagt. Auf dem Höhepunkt, im wahrsten Sinne des Wortes, richtet Murphy sein erigiertes Glied in Richtung der Zuschauer.

Trotz dieser expliziten Szenen bleibt Noé ein verhinderter Romantiker. Sex macht mehr Spaß, wenn Liebe im Spiel ist. Aber was passiert mit der Sexualität, wenn die Leidenschaft erlischt? Der Skandalregisseur inszeniert mit Love einen schlüpfrigen Parforceritt durch die Gefühlslagen der Liebe: Nach dem Rausch der Nacht folgt für die Protagonisten nur allzu oft der Kater am Morgen.

Dakota Johnson und Jamie Dornan in Fifty Shades of Grey .
Doktorspielchen im Aufzug: Anastasia (Dakota Johnson) und Christian (Jamie Dornan) in Fifty Shades of Grey (© Universal Pictures).

Sadomaso-Schmonzette

Im direkten Vergleich mit Love wirken die Sexszenen in Fifty Shades of Grey fast prüde. Dennoch wollte den Film jeder sehen. Vorlage für den Kassenschlager war das erste Buch der skandalösen Shades-of-Grey-Trilogie, die mit über 100 Millionen verkauften Exemplaren offensichtlich einen Nerv traf. Die Story fesselte wortwörtlich die Leser. Denn der Mega-Bestseller hob Sadomaso aus den Untiefen der verpönten Sexpraktiken und hievte ihn beinahe auf eine Stufe mit Blümchensex. Die verruchte Spielart des Liebemachens wurde somit enttabuisiert.

Fürs Kino wurde die Story jedoch deutlich entschärft. Einige heiße Szenen hat der Film dennoch zu bieten. Wenn Christian Grey (Jamie Dornan) und Anastasia Steele (Dakota Johnson) ihre Fesselspielchen veranstalten, brennt die Luft. Die Kamera bleibt aber züchtig über der Gürtellinie. Damit erinnert der Film phasenweise an eine überlange Unterwäschewerbung, die die Brüste von Dakota Johnson und den Sixpack von Christian Grey gekonnt in Szene setzt. Um einen Filmabend auf der Couch in die richtigen Bahnen zu lenken, ist der Erotik-Schmachtfetzen aber genau das Richtige.

Echte Eifersucht

Eyes Wide Shut ist der erotischste Film im Werk von Stanley Kubrick. Um die Sexszenen möglichst authentisch wirken zu lassen, wendete der Regisseur einen Kniff an: Er ließ das im Zentrum der Story stehende Filmpaar von den Stars Nicole Kidman und Tom Cruise spielen, die zu jener Zeit tatsächlich liiert waren.

Das Eifersuchtsdrama erzählt von einer scheinbar ganz normalen Ehe. Doch als Alice (Nicole Kidman) ihrem Mann gesteht, dass sie ihn einmal beinahe betrogen hätte, gerät die Welt von Bill (Tom Cruise) ins Wanken. Tief getroffen, begibt er sich auf eine Odyssee durch das dekadente Nachtleben New Yorks. Mit eigenen sexuellen Abenteuern möchte er sich an seiner Frau rächen.

Nicole Kidman und Tom Cruise in Eyes Wide Shut.
Nackt sind alle Katzen grau: Eyes Wide Shut mit Nicole Kidman und Tom Cruise in den Hauptrollen (© Action Press).

Der Thriller mit tiefenpsychologischen Ansätzen gipfelt schließlich in einer Sexorgie, die zu den erotischsten und zugleich befremdlichsten Szenen der Filmgeschichte gehört: Man sieht verkleidete Paare, die auf Tischen und Stühlen miteinander schlafen, maskierte Männer und Frauen, die sich umspielen und belauern. Für die Liebe der beiden Hauptdarsteller war diese sexuelle und seelische Entblößung wohl zu viel: Nach dem Dreh trennten sich Cruise und Kidman.

Gerade richtig in Stimmung gekommen – und schon ist das Knistern erloschen? Kein Problem: Weitere Höhepunkte des erotischen Kinos liefern die heißesten Filmsets.

Und wer auf knallrote Badeanzüge steht: Baywatch is back! Hier gibt’s lustige Fakten zum Film und zu der Serie.

Diese Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

Vicky Cristina Barcelona
Boogie Nights
Love
Fifty Shades of Grey
Eyes Wide Shut

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: