Serien |

Exklusiv und heiß ersehnt: Drei neue Serien-Highlights

Sie gehören zu den heißesten Serien-Exportschlagern, die im September aus Übersee nach Deutschland herüberschwappen: Der achtfache Emmy®-Gewinner The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd, Better Things und Cardinal gibt es exklusiv und ohne Aufpreis* bei EntertainTV zu sehen. So viel vorab: Alle drei Neuheiten verfügen über einen hohen Suchtfaktor.

© 2017 MGM Television Entertainment Inc. and Relentless Productions, LLC. All Rights Reserved.
© 2017 JCardinal Productions Inc. & Sienna Cardinal Productions Inc. All Rights Reserved.
© 2016 BETTER THINGS TM & © 2016 Fox and its related entities. All rights reserved.

 

The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd

Diese Serie liefert einen Ausblick in eine düstere Zukunft – und hat dafür acht Emmys gewonnen, unter anderem als beste Drama-Serie: In Amerika herrschen religiöse Fundamentalisten in dem totalitären Staat Gilead. Frauen werden von Männern versklavt und unterdrückt. In der neuen Welt scheint es keine Hoffnung und kein Entkommen zu geben. Durch Umweltverschmutzung und nukleare Katastrophen sind fast alle Frauen im Staat unfruchtbar geworden.

Nur die wenigen Frauen, die nicht unfruchtbar sind, leben in reichen Häusern als sogenannte Mägde. Sie müssen die Nachfolger der männlichen Herrscher, der Kommandanten, zur Welt bringen.


Hauptfigur Desfred (im englischen Original: Offred), gespielt von Elisabeth Moss, ist eine dieser Mägde, die viele Grausamkeiten über sich ergehen lassen muss. Bis die Magd anfängt, sich gegen die barbarische Diktatur und ihren Kommandanten Fred zu wehren.

Die Hauptdarstellerin von The Handmaid´s Tale.
Im totalitären Staat Gilead werden Frauen von religiösen Fundamentalisten versklavt und unterdrückt (© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.).
Zwei Frauen aus The Handmaid´s Tale.
Durch Umweltverschmutzung und nukleare Katastrophen sind fast alle Frauen im Staat unfruchtbar geworden. Nur die sogenannten Mägde nicht (© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.).
Szene aus The Handaid´s Tale.
Sie wurden zu Mägden degradiert, die die Nachfolger der männlichen Herrscher zur Welt bringen (© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.).
Szene aus The Handmaid´s Tale.
Die Frauen werden permanent kontrolliert (© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.).
Szene aus The Handmaid´s Tale.
Die Mägde müssen zahlreiche Erniedrigungen über sich ergehen lassen (© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.).
Szene aus The Handmaid´s Tale.
Doch eine der Mägde wird sich gegen die barbarische Diktatur wehren (© 2017 Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc.).

Grundlage für die Serie ist der Roman The Handmaid’s Tale, den die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood bereits 1985 veröffentlichte. In Deutschland ist die Buchvorlage unter dem Titel Der Report der Magd bekannt. Die erste Staffel des Dramas The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd wurde in zehn mitreißenden Folgen verfilmt und für 13 Emmys nominiert. Die Serie hat das Zeug dazu, ein echter Serien-Hit zu werden: eine packende Geschichte, erstklassige Schauspieler, eine leidenschaftliche Liebe und malerische, aber auch grausame Bilder.

Zusammengefasst: Die erste Staffel von The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd ist ein echter Hingucker. Aber die Serie ist nichts für schwache Nerven.

 

Better Things

Das Leben von Sam Fox (Pamela Adlon) ist ein einziges Chaos: Die alleinerziehende Mutter von drei Töchtern versucht ihre Schauspielkarriere, die Kinder und ihr Liebesleben irgendwie unter einen Hut zu bekommen. Die Serie ist schreiend komisch, oftmals aber auch einfach nur rührend. Das zeigt sich schon in der ersten Folge der Sitcom, wenn Sams älteste Tochter sie plötzlich bittet, ihr Marihuana zu besorgen. Auch die bisweilen schrullig-provokanten Titel der einzelnen Episoden lassen jede Menge Spaß vermuten: Only Women Bleed (deutsch: Nur Frauen bluten) heißt zum Beispiel eine der Folgen.

In der lustigen und rührenden Serie Better Things steht das Leben manchmal Kopf (BETTER THINGS TM & © 2016 Fox and its related entities. All rights reserved.).
Szene aus Better Things.
Fox zum Haareraufen (BETTER THINGS TM & © 2016 Fox and its related entities. All rights reserved.).
Szene aus Better Things.
Nicht selten ist bei Sam Fax viel Diplomie und Verhandlungsgeschick gefragt (BETTER THINGS TM & © 2016 Fox and its related entities. All rights reserved.).
Szene aus Better Things.
Sam hat immer was zu regeln. Etwa, wenn sich die älteste Tochter heimlich auf eine Party schleicht (BETTER THINGS TM & © 2016 Fox and its related entities. All rights reserved.).
Szene aus Better Things.
Händeringend versucht Sam, schlimmeres zu verhindern (BETTER THINGS TM & © 2016 Fox and its related entities. All rights reserved.).
Szene aus Better Things.
Was auch passiert: Schlussendlich haben sich alle lieb (BETTER THINGS TM & © 2016 Fox and its related entities. All rights reserved.).

Pamela Adlon spielt in Better Things nicht nur die Hauptrolle, sie ist auch Schöpferin, ausführende Produzentin und oftmals Regisseurin. In die Serie flossen Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben ein: Schließlich ist die 51-Jährige alleinerziehende Mutter von drei Töchtern. In den USA gibt es von Kritikern und Zuschauern jede Menge Lobeshymnen für die erste Staffel von Better Things. Vor allem dafür, dass die neue Serie den Alltag alleinerziehender Mütter so ehrlich und charmant auf die Schippe nimmt.

Fazit: Better Things ist heiter, humorig und herzallerliebst. Ein Glück, dass die zweite Staffel bereits im Herbst startet.

 

Cardinal

Mitten im kanadischen Winter spielt die Geschichte um den zwielichtigen Polizeikommissar John Cardinal, verkörpert von Billy Campbell (The Killing). Nach dem Verschwinden eines 13-jährigen Mädchens wittert er als einziger einen Mord. Und siehe da: Monate später findet die Polizei die Leiche des Opfers eingefroren in einem alten Stollen. Der erfahrene Cardinal nimmt die Ermittlungen in dem mysteriösen Fall wieder auf und kommt schnell auf die Spur eines Serienmörders.

Hauptdarsteller John Cardinal ist zwar Polizist, aber ein ziemlich zwielichtiger (© 2017 Cardinal Productions Inc. & Sienna Cardinal Productions Inc. All Rights Reserved.).
Szene aus Cardinal.
In der actiongeladenen Serie hat er es mit rätselhaften und gewalttätigen Typen zu tun (© eOne Entertainment).
Szene aus Cardinal.
Gleich zu Beginn wird die Leiche eines 13-jährigen Mädchens geborgen (© eOne Entertainment).
Szene aus Cardinal.
Cardinal nimmt die Ermittlungen in dem mysteriösen Fall auf ... (© eOne Entertainment).
Szene aus Cardinal.
... und kommt schnell auf die Spur eines Serienmörders (© eOne Entertainment).
Szene aus Cardinal.
Ob Cardinal den Serienmörder wohl rechtzeitig auf die Spur kommt (© eOne Entertainment)?

Der Twist an der Geschichte: Cardinal selbst hat möglicherweise eine nicht ganz lupenreine Vergangenheit. Deshalb ermittelt seine Partnerin Lisa Delorme, gespielt von Karin Vanasse, heimlich gegen ihn. Die Story der ersten Staffel basiert auf dem Krimi Forty Words for Sorrow des kanadischen Schriftstellers Giles Blunt. Die Figur des Cardinal erinnert an andere Serienkommissare mit dunklen Geheimnissen, wie zum Beispiel Bosch oder Luther. Das optische Highlight von Cardinal ist die atemberaubende kanadische Winterlandschaft.

In Kanada und den USA waren die ersten sechs Folgen von Cardinal so erfolgreich, dass bald weitere Staffeln der Serie starten. Erneut dient Giles Blunts mehrfach ausgezeichnete Romanvorlage als Drehbuch. Billy Campbell darf also weiterhin den mysteriösen Kommissar spielen.

Resümee: Zum einen ist die Serie Cardinal herrlich rätselhaft, zum anderen begeistern die wunderschönen Landschaftsaufnahmen.

ENTERTAIN TV SERIEN: Exklusive Top-Serien – jetzt bei EntertainTV ohne Aufpreis*. The Handmaid’s Tale – Der Report der Magd, Better Things und Cardinal gibt es ab dem 04.10. exklusiv in Deutschland – nur bei der Telekom. Erleben Sie außerdem viele weitere Serien-Highlights. Jetzt bei EntertainTV einsteigen und die ganze Vielfalt von EntertainTV Serien genießen!

* EntertainTV kostet 9,95 € mtl., Mindestvertragslaufzeit 24 Monate, und ist bei MagentaZuhause M und L erst ab dem 13. Monat kostenpflichtig. Einfach zu jedem MagentaZuhause Tarif für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr, danach ab 34,95 € mtl. (einmalige Bereitstellungsgebühr 69,95 €), hinzubuchen.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: