Serien |

Gratis für alle: Eine Folge vom Serienhit Poldark

„Whatever happened to the heroes?“, sang die britische New-Wave-Band The Stranglers Ende der 70er-Jahre – und beklagte damit die fehlenden Heldenfiguren eines ganzen Jahrzehnts. Warum sie das monierten? Weil Helden wie Clark Gable (Vom Winde verweht) oder Errol Flynn (Robin Hood, König der Vagabunden) nicht mehr zeitgemäß waren. Mit einer Ausnahme: Allen Trends zum Trotz feierte Ross Poldark, ein romantischer TV-Serien-Held aus Cornwall, in den 70er-Jahren einen fulminanten Erfolg. Autor Winston Graham schrieb ganze zwölf Bücher über die Lebens- und Leidensgeschichte seiner Romanfigur Captain Ross Poldark. Dem englischen Sender BBC gelang mit der im 18. Jahrhundert spielenden Geschichte des Heimkehrers aus Übersee auf Anhieb ein TV-Serien-Hit.

Das Auf und Ab der Gentlemen

Autor Winston Graham war allerdings nicht besonders angetan von der Umsetzung fürs Fernsehen und wollte anfangs sogar juristisch einen Stopp der Sendung erreichen. Mit zunehmendem Erfolg der Serie machte er jedoch seinen Frieden mit der Adaption seiner Poldark-Romane. In den 80er-Jahren erreichte der Trend auch die USA. Fortan erfreuten sich historische TV-Serien wie Shogun, Die Dornenvögel und Fackeln im Sturm großer Beliebtheit – und gleichzeitig gab es wieder männliche Heldenfiguren zuhauf. Dieser Trend sollte allerdings nicht allzu lange anhalten: Die Gentlemen wurden Ende der 80er- und 90er-Jahre abgelöst durch unverwundbare Actionhelden. Doch auch die waren bald nicht mehr angesagt. Denn in den Nullerjahren kamen mit Hits wie Rome, Die Tudors oder Downton Abbey die historischen Serien zurück ins Fernsehen – und mit ihnen die guten alten Gentlemen. Grund genug für die BBC, Ross Poldark erneut ins Rampenlicht zu rücken. Doch wer ist dieser Ross Poldark, der vor allem die Herzen weiblicher Fans in England höherschlagen lässt?

Szene aus der Serie Poldark.
Captain Poldark: gutherziger Unternehmer, bildhübscher Typ (© Mammoth Screen Ltd.).

Der adelige Captain Ross Poldark, verkörpert von Schauspieler Aidan Turner, kehrt Ende des 18. Jahrhunderts nach jahrelangen Kämpfen aus den amerikanischen Unabhängigkeitskriegen zurück in seine Heimat Cornwall. Mühsam muss er sich seinen Platz zurückerobern, denn sein Vater Charles Poldark ist verstorben, seine große Liebe Elizabeth ist mit seinem Cousin verlobt und seine Familie sitzt auf einem riesigen Berg voller Schulden. Ross Poldark muss alles neu aufbauen und reaktiviert die Zinnminen seiner Familie in Cornwall. Er rettet ein junges Mädchen namens Demelza (Eleanor Tomlinson) vor ihrem brutalen Vater und engagiert sie als Hausmädchen. Poldark verliebt sich in Demelza, doch insgeheim schlägt sein Herz noch immer für Elizabeth (Heida Reed), seine verlorene Liebe.

Poldark: Unternehmer und Gutmensch

Der aufgeklärte Ross Poldark steht für soziale Gerechtigkeit und kümmert sich um das Wohl seiner Arbeiter. Doch damit gerät er in Konflikt mit dem Adel, der sein soziales Engagement argwöhnisch beobachtet. Er ist gefangen zwischen zwei Frauen und zwei sozialen Schichten. Starke Charaktere, ein authentisches Setting und die malerische Kulisse Cornwalls katapultieren die TV-Zuschauer in eine romantische Welt, die sich bereits im Umbruch befindet: Die Französische und die industrielle Revolution werfen Ende des 18. Jahrhunderts ihre Schatten voraus und werden ihre Spuren in der Geschichte hinterlassen.

Die Pilotfolge von Poldark zog allein in England sieben Millionen Menschen vor die Fernseher. Zudem löste das Poldark-Fieber im malerischen Cornwall einen Tourismusboom aus. Die BBC plant die komplette Saga von Winston Graham umzusetzen, Schauspieler Aidan Turner hat bereits seine Mitarbeit an einer vierten Staffel zugesagt. Das ist gut so, denn er scheint die perfekte Besetzung für die Rolle zu sein. In Deutschland kennt man den irischen Schauspieler vor allem durch seine Rolle als gut aussehender Zwerg Kili in Der Hobbit von Peter Jackson. Derzeit wird Aidan Turner neben Tom Hardy und Michael Fassbender als nächster James-Bond-Darsteller gehandelt. Aber auch mit der Besetzung von Eleanor Tomlinson als Demelza und Heida Reed als Elizabeth beweisen die Produzenten ein gutes Händchen für kommende Stars.

Szene aus der Serie Poldark.
Captain Poldark muss gegen viele Widerstände ankämpfen (© Mammoth Screen Ltd.).

Am 27.06. ist die Deutschlandpremiere der zweiten Staffel von Poldark. Alle zehn Episoden gibt es beim Pay-TV Sender Sony Channel in der Mediathek. Dort befinden sich auch alle Folgen der 1. Staffel. Die neuen Episoden werden jeden Dienstag um 21:50 Uhr gezeigt, jeweils im Doppelpack. Der Sender Sony Channel ist Bestandteil des Pakets Big-TV und kann direkt über EntertainTV hinzu gebucht werden.

Wer tiefer in das Thema historische Serien eintauchen will, findet Inspiration im Artikel Historienserien im Reality Check: Borgia, Die Tudors & Co.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: