Sport |

Telekom Cup: Warmspielen in der Winterpause

Telekom Cup - Vier Teams ringen um den Sieg
Telekom Cup - Axel Bellinghausen
Erstmals mit Düsseldorf dabei: Axel Bellinghausen

Testkick vor der Rückrunde

Zum ersten Mal findet der Telekom Cup in der Winterpause statt. Gastgeber Fortuna Düsseldorf begrüßt unter anderem den FC Bayern München.

Seit dem Jahr 2009 wurde der Telekom Cup jeden Sommer als inoffizielles Vorbereitungs­turnier vor dem Start der Bundesliga ausgetragen. In dieser Saison steigt der Wettbewerb wegen Termin­schwierigkeiten durch die letzte Europameisterschaft und den Super­cup erstmals in der Winterpause.

Gastgeber des mit vier Teams ausgetragenen Cups ist Zweit­ligist Fortuna Düsseldorf, der sich auf promi­nente Gäste freuen darf: So sind neben dem FSV Mainz 05 auch die rheinischen Rivalen von Borussia Mönchengladbach und der Rekordmeister aus München am Start.

Ausgetragen wird das Turnier im K.o.-System. So treffen am Samstag, den 14. Januar, zu­nächst um 15:00 Uhr die Bay­ern und Düsseldorf in einer 45-minütigen Partie auf­ein­ander. Um 16:15 Uhr folgt das Duell zwischen den beiden Erstligisten aus Mön­chen­gladbach und Mainz. Das Spiel um Platz 3 findet um 17:30 Uhr statt, anschließend beginnt das Finale.

Favorit auf den Titel ist natür­lich der Bundesliga­tabellen­führer, der bei seiner achten Teilnahme seinen dritten Erfolg feiern möchte. Gladbach und Mainz sind bei ihren bis­herigen Auftritten noch titel­los ge­blieben, für Düsseldorf ist es eine Pre­mi­ere.

Sehen Sie den Telekom Cup am 14. Ja­nuar ab 14:45 Uhr via EntertainTV.

Fotos: Getty Images

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: