Filmlounge |

Transformers 1-4: Alle Teile am Stück

Dominik Porschen im Review mit den motorisierten Helden der Filmreihe.

Vor 33 Jahren begann mit “Generation One” das Zeitalter der sich verwandelnden Actionfiguren als Cartoon. Die Zeichentrickserie (1984-1987) begeisterte so sehr, dass man zwischen Staffel 2 und 3 sogar einen Kinofilm herausbrachte. Film- und Fernsehstars gaben neu etablierten Figuren ihre Stimme, wie Galvatron – Anführer der Decepticons, der von Leonard Nimoy gesprochen wurde. 2007 hat man die Geschichte um die vom Spielzeughersteller Hasbro ins Leben gerufenen Transformers schließlich auch verfilmt. 

Mit Shia LaBeouf (Sam Witwicky) und Megan Fox (Mikaela Banes) in den Hauptrollen spielte “Transformers” (Teil 1) weltweit mehr als 700 Millionen US-Dollar ein. Ein echter Franchise-Anwärter also. Zudem wurde die Produktion von Hasbro, den US-Streitkräften sowie zahlreichen Unternehmen unterstützt, die im Gegenzug ihre Produkte mittels Produktplatzierung im Film verorten konnten, ganz vorn mit dabei: General Motors. Mit “Transformers – Die Rache” (2009), “Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes” (2011) und “Transformers: Ära des Untergangs” (2014) wurde das Action- und Sci-Fi-Abenteuer bisher fortgesetzt.

In den Kinos läuft nun der fünfte Teil (“Transformers: The Last Knight”) der immer aufwendiger produzierten Filmreihe an. Porschen fasst in seinem Special noch einmal zusammen, was in den Teilen 1-4 bisher geschah und welche alten und neuen Darsteller sich mit der monströsen Spezie verbündete. Alle Filme in voller Länge gibt’s übrigens in der Filmlounge zusammen mit der Telekom und EntertainTV. In weniger als 15 Minuten verwandelt Porschen hingegen alle Einzelteile zu einem gigantischen Review.  

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: