Serien |

Showtime für Twin Peaks: Weshalb die Serie süchtig macht

„I will see you again in 25 years“, sagte Laura Palmer zu Agent Cooper in einer Traumsequenz der finalen Episode von Twin Peaks. Mit diesem rätselhaften Satz endete die zweite Staffel der Kultserie 1991. Jetzt ist es so weit: Die Fortsetzung von Twin Peaks wird in den USA am 21. und im deutschen Pay-TV am 25. Mai ausgestrahlt – die Herzen aller Peakies, so werden die Fans der Mysteryserie genannt, schlagen höher.

Schauspieler Kyle MacLachlan.
Steht immer noch auf Kirschkuchen und frischen Kaffee: Kyle MacLachlan als FBI-Agent Dale Cooper (© Sky/Showtime).
Szene aus Twin Peaks.
Auch Mädchen Amick und Peggy Lipton sind wieder mit von der Partie (© Sky/Showtime).
Szene aus Twin Peaks.
Der Maestro himself: David Lynch als Agent David Cole (li.), hier neben Miguel Ferrer (© Sky/Showtime).
Szene aus Twin Peaks.
David Duchovny darf als Denise Bryson wieder seine weibliche Seite zeigen (© Sky/Showtime).
Szene aus Twin Peaks.
Ihr Tod ist der Beginn der Serie: Sheryl Lee als Laura Palmer (© Sky / CBS).

1. Rätsel am Fließband

Die Mysteryserie stellt die Zuschauer regelmäßig vor große Rätsel: Immer wieder glaubte man zu wissen, wer Laura Palmer getötet hat. Doch kurz darauf wurde klar: Lynch und Frost haben uns Zuschauer auf eine falsche Fährte gelockt. Die beiden ließen sich allerhand einfallen, um Twin Peaks zum großen Mysterium zu machen. Nicht einmal Darstellerin Sheryl Lee wusste, wer der Mörder ist. Denn die Schauspieler erhielten immer nur einzelne Teile des Skripts. Sogar die essenzielle Szene, die Aufschluss über den Mörder liefern sollte, wurde dreimal gedreht: mit drei verschiedenen Männern und drei verschiedenen Mördern.

 

Schauspieler Kyle MacLachlan.
Kyle MacLachlan wurde als Dale Cooper zur Kultfigur (© Sky / CBS).

2. Atemberaubende Starbesetzung

Kyle MacLachlan spielt den FBI-Agenten Dale Cooper und trägt erheblich zum Kultstatus der Serie bei – nicht zuletzt durch seine schrullige Vorliebe für Kaffee und Kirschkuchen. Aber es hatten auch weitere Hollywood-Größen Hauptrollen in Twin Peaks: David Duchovny (Californication, Akte X, Zoolander) Kiefer Sutherland (Pompeii, Mirrors, Forsaken) und der im Januar 2017 verstorbene Miguel Ferrer (Iron Man 3, Desperate Housewives, CSI: Den Tätern auf der Spur). Übrigens: In der bald erscheinenden dritten Staffel spielen Stars wie Kyle MacLachlan, Sheryl Lee, Naomi Watts und Monica Bellucci mit.

3. Nichts ist, wie es scheint

In der ersten Staffel wurden viele miteinander verknüpfte Ereignisse erzählt, in die etwa 30 Charaktere verwickelt waren. Alle spielten sich in Twin Peaks ab. Die Kleinstadt wurde somit zum Paralleluniversum mit lustigen, traurigen, banalen und hintergründigen Facetten des Zusammenlebens. Über allem schwebte ein rätselhaftes Geheimnis – etwas Düsteres, das der Zuschauer nicht greifen konnte.

Regisseur David Lynch.
Regisseur David Lynch: Die Fortsetzung der Serie trägt immernoch seine Handschrift (© Sky / Showtime).

4. Kongeniales Regisseur-Duo

David Lynch und Mark Frost revolutionierten 1990 die Produktion von TV-Serien. Zuvor wurden sie überwiegend günstig, mit geringem künstlerischen Anspruch und massentauglich produziert. Mit Twin Peaks änderten Frost und Lynch dieses Verständnis. Serien wurden als anspruchsvolle Romane wahrgenommen und als neues Format für Qualitätsfernsehen etabliert.

5. Vorbild für viele Serien-Plots

Mit einem Mix aus Drama, Mystery, Krimi und Seifenoper betraten die Regisseure Lynch und Frost in den 90ern unbekanntes Terrain. Heute gilt die Serie Twin Peaks als Vorbild für viele weitere Plots: Akte X erweckte ähnlich schräge FBI-Agenten zum Leben, Desperate Housewives griff den Kontrast zwischen dem heilen Vorstadtleben und dem allgegenwärtigen Bösen auf und Lost handelt von übernatürlichen Ereignissen und einem Mysterium, das stetig in der Luft liegt. Übrigens: Nach den beiden Serien-Staffeln erschien 1992 das Film-Prequel Fire Walk with Me.

Und wie geht es nun weiter?

Zu Beginn der dritten Staffel der Twin-Peaks-Saga erhält das FBI eine Box – 25 Jahre nach dem Mord an Laura Palmer. Der Adressat: unbekannt. Der Inhalt: eine dicke Akte. Eine Agentin durchforstet die Akte und versucht herauszufinden, wer sie zusammengestellt hat – und warum dieser Jemand das getan hat. Hat die Akte etwas mit dem Verschwinden von Dale Cooper zu tun? Die dritte Staffel wird exklusiv bei Sky Atlantic ausgestrahlt. Dieser Sender ist Teil des Sky Entertainment Pakets, das jederzeit über EntertainTV dazu gebucht werden kann.

Wer nun Lust hat, bei der Verfolgung von Bösewichten mitzurätseln und weitere Fälle zu lösen, sollte sich das hier durchlesen: die Top 10 Detektivserien.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: