Filme |

Disney-Filme: die Top 5 Disney-Klassiker als Realverfilmung

Die Magie der Disney-Filme verzaubert Kinder auf aller Welt seit Jahrzehnten. Sobald das Disney-Schloss in einem Vorspann erscheint, blenden die kleinen und auch die großen Disney-Fans die Umwelt aus. Die Abenteuer, Geschichten und Lieder von Arielle, Aladdin und natürlich dem König der Löwen begeisterten Generationen von Zuschauern und kehren nun Stück für Stück als Realverfilmungen mit reichlich Spezialeffekten zurück auf die Kinoleinwand. Jetzt folgt der nächste Hit aus Kindertagen: Die Schöne und das Biest läuft in den Kinos an. Harry Potter-Star Emma Watson spielt hier - wir ihr Name schon sagt - die schöne Belle. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier im Trailer:

© Disney Deutschland

Hier gibt's für euch noch 5 weitere Disney-Realverfilmungen. Viel Spaß beim Lesen!

© Disney

5. 101 Dalmatiner (1996)

Der Klassiker unter den Realverfilmungen ist 101 Dalmatiner. Bereits 1996 feierte der Disney-Film Premiere, dessen Comic-Vorgänger 1961 erschien. In einem Park laufen sich die Dalmatiner-Besitzer Roger (Jeff Daniels) und Anita (Joely Richardson) in die Arme bzw. Pfoten. Auf der Stelle verlieben sich sowohl die Zwei-, als auch die Vierbeiner Pongo und Perdi ineinander. Kurze Zeit später steht bereits Nachwuchs ins Haus – das ebenfalls im doppelten Sinne, denn auch Perdi ist schwanger. Als Anitas Arbeitgeberin, die fiese Modedesignerin Cruella (Glenn Close) davon erfährt, will sie mit aller Macht die Welpen haben. Sie träumt von einem Mantel, der aussieht wie ein Dalmatiner – und dafür ist ihr jedes Mittel recht. Da Roger und Anita nicht verkaufen wollen, engagiert sie die beiden Gauner Jaspar (Dr. House-Star Hugh Laurie) und Horace, um die Hunde zu entführen. Gelingt es Roger und Anita, ihre Hunde zu retten? Findet es heraus! Fun Fact: Für die Cruella de Vil in der Comicverfilmung war die Schauspielerin Zsa Zsa Gabor mit ihrer Vorliebe für Pelze Vorbild.

© Disney

4. Alice im Wunderland (2010)

Kaum ein Werk wurde so oft verfilmt wie der Kinderbuchklassiker Alice im Wunderland von Lewis Carroll. Bereits 1903 gab es einen Stummfilm, der die Zuschauer begeisterte – ganze zwölf Minuten dauerte das Meisterwerk von Cecil Hepworth. Über 100 Jahre später - und mit einer ganzen Reihe zusätzlicher Spezialeffekte ausgestattet - belebte Tim Burton (Sleepy Hollow) Alice zu neuem Leben im Disney-Film Alice im Wunderland. Im Film ist Alice bereits 20 Jahre alt und ihre ersten Abenteuer im Wunderland liegen Ewigkeiten zurück. Als Alice auf einer für sie organisierten Verlobungsfeier ein weißes Kaninchen mit Weste und Taschenuhr entdeckt, ergreift sie mit ihm die Flucht. Durch den Eingang eines Kaninchenbaus gelangt sie ins Wunderland. Hier erwarten sie ihre alten Weggefährten Haselmaus, Diedeldum und Diedeldei. Die weise Raupe Absolem prophezeit ihr, dass sie mit dem Schwert der weißen Königin das fürchterliche Jabberwocky besiegt. Weder hat Alice das Schwert, noch ist sie sicher vor dem „Herrn der roten Königin“ – da kann nur einer helfen: der verrückte Hutmacher (Johnny Depp). Tim Burton schuf eine einzigartige Fantasiereise, die, zur Freude vieler Fans mit Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln eine Fortsetzung fand. Fun Fact: Die Alice aus dem Buch basiert auf einer wahren Person: Alice Liddell. Der Autor Lewis Carroll arbeitete als Mathelehrer am Christ Church College. Sein Boss, Henry Liddell, hatte mehrere Kinder – unter anderem Alice. Ihr und den anderen Kindern sollte Carroll bei einer Rundfahrt auf der Themse die Zeit versüßen und dachte sich eine Geschichte aus: Alice im Wunderland.

© Disney

3. Cinderella (2015)

Dicht am Original von 1950 verzaubert auch die Neuverfilmung von Cinderella wieder die Zuschauer. Der Disney-Film von 2015 erzählt die Geschichte von Ella (Lily James), die nach dem Tod des Vaters ihrer bösen Stiefmutter (Cate Blanchett) und deren leiblichen Töchtern ausgeliefert ist. Zur Magd degradiert, muss niedere Arbeiten übernehmen und wird von ihnen hämisch „Cinderella“ („Aschenputtel“) genannt. Als sie im Wald einem Fremden (Game of Thrones-Star Richard Madden) begegnet, scheint sie endlich einen Gleichgesinnten gefunden zu haben. Cinderella glaubt jedoch, dass ihr neuer Freund ein einfacher Bediensteter im Palast des Königs ist. Doch weit gefehlt: Er ist der Prinz höchstpersönlich. Eine spannende Liebesgeschichte erwartet euch. Findet heraus, ob die beiden zueinanderfinden oder ob Cinderella ewig unter der Stiefmutter leiden muss. Fun Fact: Eigentlich war Emma Watson (Harry Potter) für die Rolle der Cinderella angefragt. Sie sagte jedoch ab und so kam Lily James zum Zug.

© Disney

2. Maleficent – Die dunkle Fee (2014)

Ist die böse Hexe gar nicht so böse wie immer gedacht? Mit dieser Idee verleiht die Neuverfilmung Maleficent der Dornröschen-Geschichte eine unterhaltsame Wendung. Zu Beginn des Films sehen wir die Märchenwelt geteilt in zwei Lager. Hier das Reich der Moore – die friedliche Heimat aller Feen und Zauberwesen. Auf der anderen Seite die Welt der Menschen, geprägt von Neid und dem Kampf um Macht. Maleficent (gespielt von einer echten Powerfrau: Angelina Jolie) ist zu Beginn des Films eine junge Fee mit großen Flügeln. Im Laufe des Disney-Films wird sie jedoch mehrfach das Opfer menschlicher Machtgelüste und wendet sich der bösen Seite zu. Um die einst so friedlichen Moore lässt sie eine riesige Dornenhecke wachsen und krönt sich zur Königin des Reichs. Sie erfährt, dass ihr Peiniger zum König gekrönt und zudem Vater einer Tochter, Prinzessin Aurora (Elle Fanning), wird. Aus Rache verflucht sie das Mädchen dazu, in tiefen Schlaf zu fallen, wenn sie sich an ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel sticht. Das Abenteuer nimmt seinen Lauf und lässt die dunkle Fee zunehmend in hellerem Licht erscheinen als die vermeintlich guten Menschen um König Stefan. Ob Aurora sich sticht, ob sie gerettet wird und Maleficent weiterhin die böse Königin bleibt, findet ihr nur auf eine Art heraus: Film anschauen und verzaubern lassen. Fun Fact 1: Das Original von 1959 war Vorbild für diverse Shrek-Figuren und -Fassaden, wie zum Beispiel das von einem Wolkenwirbel gekrönte Schloss der schlafenden Prinzessin. Fun Fact 2: Der Titelsong von Maleficent geht auf ein Stück aus dem Jahr 1959 zurück: „Once upon a Dream“, neu vertont von Popstar Lana Del Rey.

© Disney

1. The Jungle Book (2016)

Auch die Figuren aus dem letzten Zeichentrickfilm, der noch persönlich von Walt Disney produziert wurde, sind zum Leben erwacht. Nun darf Mogli (Neel Sethi) wieder durch den Dschungel wandern! Iron-Man-Macher John Favreau hat den Disney-Klassiker The Jungle Book als Realfilm neu aufgelegt. Auch in ihm wird Mogli, das Findelkind, von der Tierwelt aufgenommen und im Urwald großgezogen. Einzig dem Tiger Shir Khan ist Mogli ein Dorn im Auge. Er will ihn nicht nur aus dem Dschungel vertreiben, er trachtet ihm sogar nach dem Leben. Begleitet von Panther Baghira macht sich Mogli auf den Weg, um sich in Sicherheit zu bringen – eine Reise voller Gefahren. Wie Mogli diese meistert und wie er dabei Freundschaft schließt mit dem großen Balu, seht ihr am besten selbst. Fun Fact: Der Soundtrack ist so monumental, dass jeder Teil des Dschungels seine eigene Musik hat und jede Figur einen eigenen Klang. Für den Klang der Zibetkatze wurde sogar ein neues Instrument entworfen. Großer Kandidat für die Oscars 2017. The Jungle Book hat weltweit 967 Millionen Dollar eingespielt – Teil 2 ist bereits in Planung.

Auf diese Disney-Filme als Realverfilmungen könnt ihr euch noch freuen:


Der König der Löwen

Nach dem sensationellen Erfolg von The Jungle Book soll Jon Favreau auch den König der Löwen zurück auf die Kinoleinwand bringen.

Dumbo

Nachdem er bereits Alice im Wunderland neuverfilmt hat, soll Tim Burton nun auch Dumbo wieder fliegen lassen.

Rosenrot

Disney interpretiert manche Märchen freier als andere. Das führt dazu, dass Rosenrot und Schneewittchen bald gemeinsam mit den sieben Zwergen in einem Film zu sehen sein werden.

Die kleine Meerjungfrau

Bereit für einen Ohrwurm? „Unter dem Meer ...“ Arielle taucht bald wieder im Kino auf, als Realverfilmung mit William Moseley, Shirley MacLaine und Poppy Drayton. Ob der beliebte Song dabei ebenfalls eine Rolle spielt, ist noch ungewiss.

The Jungle Book 2

The Jungle Book toppte alle Erwartungen, nun soll Teil zwei folgen. Zudem ist ein Film namens Jungle Book: Origins geplant – in der Regie von Andy Serkis. Dieser soll jedoch erst 2018 erscheinen.

Vom Ohr direkt ins Herz

Disney-Filme begeistern mit ihrer fantasievollen Geschichte – und natürlich dem unnachahmlichen Soundtrack. Ihr habt Lust auf noch mehr Ohrwürmer aus euren Lieblingsfilmen? Dann kommt ihr in unserem Beitrag Kino fürs Ohr voll auf eure Kosten. Starke Heldinnen gibt es bei Disney allerhand, aber die richtigen Powerfrauen findet ihr hier.

Unsere Top 5 Disney-Klassiker findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV:

Wusstet Ihr, dass Fernsehen mit EntertainTV zum Highlight wird? Das Video Magazin testete verschiedene Streaming Dienste und fand, wie viele EntertainTV Nutzer auch, an der dynamischen Navigation und der Restart-Funktion gefallen. Damit verläuft der Wechsel zwischen Fernsehprogramm und Streaming Angebot fließend. Zudem beginnen nun alle Sendungen erst, wenn ihr es wollt. Mit dem Testurteil sehr gut erhielt auch die EntertainTV-App viel Lob.

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: