Stars |

Daniel Brühl: Unser Mann in Hollywood

So facettenreich wie Daniel Brühls Filmrollen ist auch sein Privatleben: Der in Barcelona geborene Star ist schwer beschäftigt – als international gefragter Schauspieler, Besitzer von zwei Tapas-Bars in Berlin sowie als frisch gebackener Vater. Zum einen ist Daniel Brühl international so beliebt, weil er ein herausragender Schauspieler ist. Zum anderen weil er sympathisch, nahbar, bodenständig und prinzipientreu ist: Hollywood ist nicht sein Ding, er sei viel zu europäisch, um dort zu leben. Muss er auch gar nicht, aufregende Filmrollen kriegt Daniel Brühl sowieso.

Unter anderem diese hier:

Helen Mirren in "Die Frau in Gold".
Das Filmplakat zu Die Frau in Gold (© Eurovideo).

Die Frau in Gold (2015): Akribischer Publizist

Der Film Die Frau in Gold erzählt den wohl spektakulärsten Restitutionsfall in Sachen NS-Raubkunst. Die Jüdin Maria Altmann (Helen Mirren) kehrt nach Jahrzehnten in ihre österreichische Heimat zurück und entdeckt im Schloss Belvedere die „Goldene Adele“, ein Jugendstilporträt des Malers Gustav Klimt, das ihre Tante Adele zeigt. 1938 konfiszierten die Nationalsozialisten das Gemälde. Viele Jahre später konnte Maria Altmann dank akribischer Recherchearbeit des österreichischen Publizisten Hubertus Czernin (Daniel Brühl) belegen, dass die Gemälde aus dem Familienbesitz stammen. Ein achtjähriger juristischer Kampf beginnt.



Filmplakat von "Good Bye, Lenin!".
Good Bye, Lenin! wurde zum Kinokassenschlager (© Warner Bros.).

Good Bye, Lenin! (2003): Rührender Sohn

Im urkomischen und temporeichen Film Good Bye, Lenin! spielt Brühl den sich rührend um seine Mutter kümmernden Alexander. Er wächst in der DDR bei seiner vom Sozialismus überzeugten Mutter Christiane (Katrin Sass) auf. Als sie Alex bei einer Protestdemo sieht und in ein Gerangel gerät, fällt sie ins Koma und verschläft den Mauerfall. Nachdem sie erwacht, weiß Alexander nicht, wie er ihr den Zusammenbruch des Sozialismus schonend beibringen soll. Also spielt er seiner bettlägerigen Mutter mit großem Aufwand eine heile, weiterexistierende DDR-Welt vor. Good Bye, Lenin! wurde zum Kinokassenschlager, brachte Daniel Brühl den deutschen Filmpreis ein und wurde zu seinem Durchbruch als gefeierter Schauspieler.



Filmplakat von "The First Avenger: Civil War".
Tony Stark v Captain America in The First Avenger: Civil War (© Disney/Action Press).

The First Avenger: Civil War (2016): Kämpfender Soldat

Im Marvel-Film The First Avenger: Civil War spielt Brühl Helmut Zemo, einen ehemaligen Oberst aus einer Soldateneinheit, der den Tod seiner Familie rächen will. Mit Einnahmen von 1,1 Milliarden US-Dollar war The First Avenger: Civil War der erfolgreichste Kinofilm des Jahres 2016. Fortsetzungen der Story sind für 2018 und 2019 geplant, vielleicht ja wieder mit Daniel Brühl.

 

 

 

Das Filmplakat von "Rush – alles für den Sieg".
Daniel Brühl als Niki Lauda und Chris Hemsworth als sein Erzrivale James Hunt (© Universum).

Rush – Alles für den Sieg (2013): Rasanter Rennfahrer

Niki Lauda vs. James Hunt: Im Drama Rush – Alles für den Sieg konkurrieren zwei überdurchschnittlich talentierte Rennfahrer miteinander, die grundverschiedene Charaktere sind: Laudas (Daniel Brühl) rücksichtsloses Auftreten verstört Hunt (Chris Hemsworth), der wiederum mit seinem maßlosen Playboy-Leben keine Sympathien bei Lauda sammelt. Der dramatische Unfall bei der Formel-1-WM 1976, bei der Niki Lauda beinahe stirbt, verändert ihre Beziehung. Rush – Alles für den Sieg besticht durch fesselnde Dialoge und spannende Rennszenen und gilt als einer der besten Filme des Jahres 2013. Das liegt in weiten Teilen an Brühls brillanter Darbietung, zu der ein sehr authentischer österreichischer Dialekt gehört.


Das Filmplakat zu "Inglourious Basterds".
Inglourious Basterds sorgte für Daniel Brühls internationalen Durchbruch (© NBCUniversal).

Inglourious Basterds (2009): Smarter Scharfschütze

Brühls Rolle als hochdekorierter deutscher Soldat Fredrick Zoller in Quentin Tarantinos Inglourious Basterds bescherte ihm endgültig den internationalen Durchbruch. Seitdem er den Scharfschützen spielte, hat Brühl mehrfach eine Rolle in Hollywood-Filmen ergattert. Auch anderen deutschen Schauspielern wie Til Schweiger, August Diehl, Diane Kruger, Alexander Fehling und Martin Wuttke gebührte die Ehre, in Inglourious Basterds mitzuspielen. Der Österreicher Christoph Waltz bekam für seine Rolle als SS-Standartenführer Hans Landa sogar den Oscar als Bester Nebendarsteller.

Der renommierte Schauspieler stand neulich wieder in Die Frau des Zoodirektors vor der Kamera. Das Resultat wird bald auf deutschen Kinoleinwänden zu sehen sein.

Daniel Brühl ist äußerst facettenreich, aber Johnny Depp ist in diesem Gesichtspunkt kaum zu toppen. Eine Übersicht seiner oft zitierten Wandlungsfähigkeit, gibt es hier.

Diese Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

Die Frau in Gold
Good Bye, Lenin!
The First Avenger: Civil War
Rush – Alles für den Sieg
Inglourious Basterds

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: