Filme |

Tarantino & Co.: Die größten Regisseure unserer Zeit

Die folgenden Regisseure zeichnet nicht bloß eine eigene künstlerische Handschrift aus – sie prägten mit ihrem Schaffen ein Genre, einen Stil oder gleich die ganze Branche. Und sie sorgen stets für volle Kinos. Vorhang auf für Christopher Nolan, Woody Allen, Quentin Tarantino, Tim Burton, Wim Wenders, Sofia Coppola und Steven Spielberg.

Bild von Christopher Nolan.
Darauf muss man erstmal kommen: Christopher Nolan, der Mann für spezielle Geschichten (© Getty Images).

Christopher Nolan: Der Originelle

Mit seiner Batman-Trilogie (2005 bis 2012) hat Christopher Nolan das Genre der Comicverfilmung auf ein neues Level gehoben. Vor allem die ersten beiden Teile Batman Begins und The Dark Knight (2008) ernteten großes Kritikerlob und spielten an den Kinokassen jeweils mehr als eine Milliarde Dollar ein. Nolan schreibt die Drehbücher zu seinen Filmen meistens selbst oder zusammen mit seinem Bruder Jonathan. Dass er teilweise mehrere Jahre über einem Stoff brütet, merkt man seinen originellen und in ihrer Erzählweise komplexen Geschichten an. Und so überrascht Nolan immer wieder mit Filmen wie Inception (Leonardo DiCaprio), Interstellar (Matthew McConaughey, Anne Hathaway) und dem Zweiten-Weltkrieg-Drama Dunkirk.

Bild von Woody Allen.
Ohne Ende Output: Woody Allen produziert jedes Jahr einen Film (© Imago).

Woody Allen: Der Komödiant

Altmeister und Vielfilmer – diese beiden Attribute treffen wohl auf kaum jemanden besser zu als auf Woody Allen, Hollywoods produktivsten Komödienregisseur. Den Anfang nahm seine Filmkarriere 1965 mit der Satire What’s New Pussycat?, für die er das Drehbuch schrieb und in der er seine erste Filmrolle übernahm. Seitdem präsentiert Woody Allen Jahr für Jahr einen neuen Film – meistens zum Thema Beziehungskisten. Darunter befinden sich cineastische Meilensteine wie Was Sie schon immer über Sex wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten, The Purple Rose of Cairo, Hannah und ihre Schwestern, Harry außer sich und Midnight in Paris. Sein jüngstes Werk Wonder Wheel mit Justin Timberlake, Jim Belushi und Kate Winslet (Kinostart: Januar 2018) wurde von Amazon produziert und ist – ein Drama.

Auch interessant: Diese Filme sind heißer als das nächste Tinder-Date

Bild von Quentin Tarantino.
Quentin Tarantino inszeniert Gewalt wie eine Ballett-Choreografie, nur viel blutiger (© DDP Images).

Quentin Tarantino: Der Gewaltige

Wenn Quentin Tarantino Regie führt, fließt Blut. Viel Blut. Filme wie Kill Bill Vol. 1 und 2, Pulp Fiction (alle mit seiner Muse Uma Thurman), Django Unchained und Inglourious Basterds schwelgen geradezu in ausgeklügelten Gewaltchoreografien. Aber die Filme erzählen auch immer eine Geschichte, in denen die Figuren einer inneren Logik folgen. Tarantinos Werke sind reich an Filmzitaten und Querverweisen. Aus Prinzip dreht Tarantino alle seine Filme analog, nutzt dabei aber die ganze Bandbreite technischer Möglichkeiten.



Bild von Tim Burton.
Die Filme von Tim Burton sind magisch, zauberhaft und mit viel schwarzem Humor (© Action Press).

Tim Burton: Der Fantast

Schräge Figuren, fantasievolle Geschichten, ein bisschen Horror und viel schwarzer Humor: Das sind die Ingredienzien der Filme von Tim Burton. Schon in Beetlejuice aus dem Jahr 1988 ist es diese spezielle Mischung, die den Charme des anarchischen Werks ausmacht. Diese Linie setzt Burton in den folgenden Jahren fort mit Filmen wie Edward mit den Scherenhänden, Sleepy Hollow, Ed Wood, Big Fish, Charlie und die Schokoladenfabrik, Alice im Wunderland und Sweeney Todd. An den Batman-Stoff hat sich Burton übrigens auch zwei Mal gewagt. Den Titelhelden spielte dabei Michael Keaton, neben Johnny Depp der Lieblingsschauspieler des Regisseurs.

Auch interessant: Auszeit vom Alltag gefällig? 10 Filme zum Träumen

Bild von Wim Wenders.
Filme für die Ewigkeit: Wim Wenders erzählt von existenziellen Dingen (© Imago).

Wim Wenders: Der Poet

Mit dem Namen Wim Wenders sind Filmklassiker wie Paris, Texas, Der Himmel über Berlin, In weiter Ferne, so nah! und Buena Vista Social Club verbunden. Wenders’ Gesamtwerk umfasst mehr als 60 Filme, die Liste seiner Preise und Ehrungen ist beinahe ebenso lang. Ernsthaftigkeit paart sich bei dem Regisseur von Weltrang mit großer Leichtigkeit und einer poetischen Erzählweise.





Bild von Sofia Coppola.
Immer besonders: Ausgetretene Pfade geht Sofia Coppola lieber nicht (© Getty Images).

Sofia Coppola: Die Eigenwillige

Eine Regie führende Frau – das ist im männerdominierten Hollywood immer noch eine Ausnahme. Sofia Coppola, Tochter der amerikanischen Regie-Ikone Francis Ford Coppola, hat es geschafft, sich mit eigenwilligen Filmen in der Branche durchzusetzen, seit sie mit Lost in Translation 2003 mit Bill Murray und Scarlett Johansson einen Überraschungserfolg erzielte. Coppolas Filme zeichnen sich durch exakte Beobachtungsgabe und präzise Erzählweise aus. Der Stil ist oft lakonisch, was die Wirkung nur noch verstärkt.

Bild von Steven Spielberg.
E.C. – Extra Class: Steven Spielberg ist eine Klasse für sich (© Imago).

Steven Spielberg: Der Alleskönner

Steven Spielberg fühlt sich in jedem Genre zu Hause. Oder besser gesagt: Wenn sich Steven Spielberg eines Genres annimmt, dann setzt sein Film Maßstäbe: Der weiße Hai ist bis heute DER Tierhorrorfilm schlechthin. Der Film Jäger des verlorenen Schatzes hingegen darf als Mutter aller modernen Abenteuerfilme angesehen werden. E.T. bleibt für immer das Kürzel für Alienfilm. Der Soldat James Ryan schließlich ist die Essenz eines Films über den Krieg. Und mit Jurassic Park hat er ein ganz neues Genre geschaffen.


Diese Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

Batman Begins
The Dark Knight
Inception
Interstellar
Dunkirk
Midnight in Paris
Kill Bill Vol. 1
Kill Bill Vol. 2
Pulp Fiction
Django Unchained
Inglourious Basterds
Beetlejuice
Edward mit den Scherenhänden
Sleepy Hollow
Ed Wood
Big Fish
Charlie und die Schokoladenfabrik
Alice im Wunderland
Sweeney Todd
Der Himmel über Berlin
Buena Vista Social Club
Lost in Translation
Der weiße Hai
E.T.
Der Soldat James Ryan
Jurassic Park

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: