Serien |

Historienserien im Reality Check: Borgia, Die Tudors & Co.

„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig“, sagte Albert Einstein. Dieser Satz hat sich ins kollektive Gedächtnis eingebrannt. Vielleicht schafft das auch die neue Dramaserie Genius: Einstein, die seit dem 27. April exklusiv auf National Geographic ausgestrahlt wird. In dieser Serie wird das aufregende Leben des zauseligen Wissenschaftlers erzählt. Genius: Einstein ist also eine Reenactment-Serie – ein Format, in dem geschichtliche Ereignisse in authentischer Weise nachgestellt werden. Ein prominentes Beispiel: Outlander mit Caitriona Balfe und Sam Heughan. 

Hier gibt's vorab den Trailer von Genius: Einstein:

© National Geographic

Aber gelingt es solchen Historienserien überhaupt, nah an der Wahrheit zu bleiben? Wir haben fünf Serien auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft.

Borgia © Studiocanal

5. Borgia

Italien, 15. Jahrhundert: Mit aller Macht will Rodrigo Borgia durchsetzen, dass sein Regiment in die Geschichte der katholischen Kirche eingeht. In der historisch-fiktionalen Fernsehserie Borgia spielt Oscar-Preisträger Jeremy Irons den Patriarchen Rodrigo Borgia, der 1492 tatsächlich Papst Alexander VI. wurde. Auch wenn es die berühmt-berüchtigte Familie Borgia im Mittelalter wirklich gab, ist die gleichnamige Serie mit fiktionalen Elementen gespickt. So wird Juan in der Serie als ältester Sohn des machtgierigen Kardinals Borgia dargestellt. Heute vermuten Historiker allerdings, dass er jünger als Cesare Borgia gewesen sein muss. Im Erscheinungsbild und Charakter der historischen Persönlichkeiten gibt es ebenfalls Abweichungen: Jeremy Irons ließ sich beispielsweise nur schwer davon überzeugen, die Rolle des korpulenten Papstes Alexander VI. zu spielen. Ihm zuliebe wurde die Rolle angepasst. Fiktion hin oder her – Borgia ist definitiv sehenswert.

Die Turors © 2007 TM Productions Ltg / PA Tudors Inc.

4. Die Tudors

England, 16. Jahrhundert: Eigentlich wollte König Heinrich der VIII. als Kriegsherr Englands in die Geschichtsbücher eingehen. Leider fiel er vor allem durch Liebschaften und Ehefrauen auf. Die Tudors gibt einen Einblick in das Leben des britischen Hochadels zu Zeiten des Monarchen Heinrich des VIII. und ist gespickt mit Machtspielen, Intrigen und Sexorgien. In Die Tudors wird diese Ära zeitlich extrem verkürzt, dadurch steigt die Spannungskurve enorm. So enorm, dass die Serie jede Menge Preise gewann: Im Jahr 2007 gab es zwei Emmys für Kostüme und Musik sowie sieben Auszeichnungen bei den irischen IFTA Awards.




The Pacific © HBO

3. The Pacific

Pazifik, Zweiter Weltkrieg: Japan und die USA liefern sich erbitterte Schlachten im Pazifischen Ozean. The Pacific betrachtet vor allem den rohen und blutigen Kriegsalltag des United States Marine Corps. Die Grundlage der Serienhandlungen liefern unter anderem reale Memoiren der Kriegsveteranen Robert Leckie und Eugene Sledge. Sie bilden die Grundlage für das Nacherzählen der Schlachten um Guadalcanal, Peleliu und Okinawa. Gleichzeitig wird ein atemberaubendes, realitätsnahes Kriegsszenario geschaffen. Die zehnteilige Miniserie des amerikanischen Pay-TV-Senders HBO ist ein Pendant zu der neun Jahre älteren Serie Band of Brothers – beide wurden von Tom Hanks und Steven Spielberg produziert. 



TuT © Concorde

2. TuT – Der größte Pharao aller Zeiten

Ägypten, 14. Jahrhundert: Auch im alten Ägypten gab es zahlreiche Machtkämpfe, Intrigen und Kriege. Sie sind die Steilvorlage für die kanadisch-amerikanische Serie TuT – Der größte Pharao aller Zeiten. Die Serie bezieht sich auf die neuesten historischen Belege zu Tutenchamun, der von 1332 bis 1323 vor Christus als jüngster Pharao Ägyptens regierte. Erzählt wird vor allem Tuts Weg zum Pharao sowie sein Kampf, Ägypten mit Ruhm zu regieren. Die Titelrolle des jungen Tut spielt Avan Jogia und kein Geringerer als Sir Ben Kingsley übernimmt die Rolle des Großwesirs, der als Spitzenberater des Pharaos großen Einfluss auf den Kindskönig Tut hatte.

 

Rom © WarnerHomeVideo

1. Rom

Italien, wenige Jahre vor Christus: Wer Fan ist von authentischen Geschichten über römische Generäle und Soldaten, Herren und Sklaven, Männer und Frauen sollte diese Serie kennen. Die von HBO, der BBC und RAI produzierte Serie Rom ist eine konsequente Fortsetzung dessen, was in Filmen wie Spartacus und Quo vadis im Fokus stand: Vor dem Hintergrund historischer Ereignisse – wie der Entstehung des Kaiserreichs unter Caesar und Augustus – geht es auch hier um Machtkämpfe, Intrigen und Liebe. Rom brilliert vor allem durch ein hohes Maß an historischer Genauigkeit.

Zusammengefasst: Mit Ausnahme von Borgia und Die Tudors weichen die Historienserien nicht ab von den geschichtlichen Begebenheiten. Ob das so auch bei Genius: Einstein der Fall ist, kann derzeit auf National Geographic überprüft werden – und auch in der Mediathek auf EntertainTV. Einfach das TV-Paket Doku buchen und National Geographic HD sowie viele weitere Sender im ersten Monat ohne Aufpreis erleben!

Noch mehr Filmgeschichte, die das Leben schreibt, gibt es in unserem Artikel über die Top 10 Biopics.

Alle oben genannten Serien findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV.


Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: