Filme |

Moonlight: Bewegendes Porträt eines Außenseiters

M
Moonlight - Chiron und Juan
Der kleine Chiron (Alex R. Hibbert) mit seiner Vaterfigur Juan (Mahershala Ali)

Das preisgekrönte Drama über Identität,
Sexualität und Familie ist ein Meisterwerk


Die Theaterstück-Verfilmung gewann drei Oscars und einen Golden Globe. Kritiker über­schlu­gen sich mit Lob. So ist „Moon­light“ für „Spiegel Online“ der beste Film des Jahres. Das Sozialdrama erzählt mit starken Bildern und tollen Dar­stel­lern die Le­bens­ge­schich­te ei­nes jun­gen Afro­ame­ri­ka­ners in drei Akten: vom Kind bei der suchtkranken Mutter über den Ju­gend­lichen mit ersten homo­sexu­el­len Er­fah­rungen bis zum Er­wach­se­nen, der seine wahren Gefühle ver­ber­gen muss.

Regisseur Barry Jenkins greift in seiner Coming-of-Age-Geschichte zahlreiche Probleme wie Armut, Gewalt und Drogenkonsum auf, mit denen viele Mitglieder ethnischer Minderheiten in den USA auch heute noch zu kämpfen haben. Aus einer afroamerikanischen Perspektive zeichnet „Moonlight“ ein Bild von Männlichkeit, das wegen der sozialen Umstände von vielen Heranwachsenden erlernt wird und gerade diejenigen vor Probleme stellt, die dem eigentlich nicht entsprechen möchten.

Sehen Sie „Moonlight“ im umfangreichen On Demand-Angebot von EntertainTV.

Moonlight - Chiron
Chiron als Jugendlicher (Ashton Sanders) und als Erwachsener (Trevante Rhodes)

Fotos: © 2017 Universum Film GmbH

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: