Filme, Serien |

Vom TV-Bildschirm auf die Kinoleinwand

Was haben Miami Vice, Akte X und Sex and the City gemeinsam? Auf den ersten Blick rein gar nichts. Auf den zweiten jedoch eine ganze Menge: Die mitreißenden Serien mit Carrie Bradshaw, James „Sonny“ Crockett, Fox Mulder und Co. begeisterten nicht nur TV-Zuschauer. Sie wurden auch verfilmt und fesselten die Menschen in den Kinosälen.

Fünf Beispiele für erfolgreiche Serienverfilmungen:

Die Hauptdarstellerinnen von "Sex and the City".
Die vier Freundinnen von Sex and the City (© Warner Bros.).

Sex and the City (2008)

Viele Frauen haben bei den Geschichten von Carrie, Samantha, Miranda und Charlotte über Jahre hinweg auf dem heimischen Sofa mitgefiebert. Die vier New Yorkerinnen sind beste Freundinnen und nehmen bei ihrem Klatsch und Tratsch kein Blatt vor den Mund. Die vier tranken Cosmopolitans und waren ständig auf der Suche nach Labels und Love. Damit inspirierten sie Frauen weltweit – sowohl in ihrem Look als auch in ihren Getränkevorlieben. Provokant, lustig und hochdramatisch: Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Cynthia Nixon und Kristin Davis spielten in Sex and the City so glaubwürdig und erfolgreich, dass vier Jahre nach dem Serienende (2004) ein Kinofilm folgte. In dem Film gesteht Mirandas Mann einen One-Night-Stand und Carries Traummann Mr. Big bekommt am Tag der Hochzeit kalte Füße. Doch damit nicht genug: Das Leben von Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker) und ihren Freundinnen bot genügend Stoff für eine weitere Verfilmung: 2010 kam Sex and the City 2 in die Kinos.

Tubbs und Crockett aus "Miami Vice".
Die Undercover-Cops aus Miami Vice (© NBCUniversal).

Miami Vice (2006)

James „Sonny“ Crockett (Colin Farrell) und sein Partner Ricardo Tubbs (Jamie Foxx) sind Undercover-Cops in Miami. Um einen Drogendealer einzubuchten, schleusen sie sich in das Kartell eines kolumbianischen Drogenbarons ein. Bis hierhin ein gewöhnlicher Kampf zwischen Gut und Böse. Allerdings verliebt sich Crockett in Isabella (Gong Li), die Frau des Drogenbarons. Als dann auch noch Trudy (Naomie Harris), die Freundin von Tubbs, entführt wird, droht das Vorhaben der Cops zu scheitern. Dieser actiongeladene Film beruht auf der Serie Miami Vice aus den 80ern: Bekannt für ihre Sonnenbrillen, Föhnfrisuren und bunten Anzüge wurden Crockett und Tubbs zu Kultfiguren. Übrigens: Michael Mann ist sowohl Regisseur des Films als auch der Serie.


Charlie Brown und sein treuer Freund Snoopy.
Zusammen durch dick und dünn: Charlie Brown und Snoopy (© 20th Century Fox).

Die Peanuts – Der Film (2015)

Die Peanuts mit Charlie Brown, Snoopy und Co. gibt es schon seit 1950. Für die Verfilmung wurden sie 2015 in 3-D vermessen. Eine Herzensangelegenheit für den Regisseur Steve Martino, der es geschafft hat, alle Altersklassen in die Kinosäle zu locken. Die Story ist schlicht, aber auch schlichtergreifend rührend: Tollpatsch Charlie Brown will das Herz der neuen Mitschülerin für sich gewinnen. Doch ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein gehört nicht zu seinen Stärken, da kann eigentlich nur sein treuer Hund und Wegbegleiter Snoopy helfen. In dem aufwendig aufbereiteten Film mischen natürlich auch bekannte Figuren wie Vogel Woodstock, Klaviertalent Schroeder sowie Linus samt seiner Schmusedecke munter mit.

Die Simpsons im Kino.
Die Simpsons begeistern seit Jahrzehnten (© 20th Century Fox).

Die Simpsons – Der Film (2007)

Auch Die Simpsons wurden mit großem Erfolg auf die Kinoleinwand projiziert. Schöpfer Matt Groening verzichtete im Film auf moderne 3-D-Technik und malte die gelben, simplen Zeichentrickmännchen wie gehabt. Fast alle Springfield-Bewohner spielen mit, im Zentrum der Handlung steht die Familie Simpson, weil Homer die Heimatstadt an den Rand einer Katastrophe bringt.

Scully und Mulder aus "Akte X".
Bei Akte X dreht sich alles um das Unerklärliche (© 20th Century Fox).

Akte X – Der Film (1998)

Auch bei dem Erfolg der Serie Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI war ein Kinofilm nur konsequent. Er wurde 1998 veröffentlicht, zwischen der fünften und sechsten Staffel. Sowohl im Film als auch in der Serie sind die FBI-Agenten Dana Scully und Fox Mulder die wichtigsten Protagonisten: Die Experten für unerklärliche Fälle riskieren im Film ihr Leben, um ein tödliches Virus aufzuhalten. Von 1993 bis 2002 wurden neun Staffeln der Mysteryserie gedreht. Dann kam lange nichts. Erst 2016 folgte mit Staffel zehn die Fortsetzung der mysteriösen FBI-Fälle. Man munkelt sogar, dass es eine elfte Staffel geben wird.

Die liebste Serie ist zu Ende und der Abschied von den Lieblingscharakteren schmerzt? Nicht für Fans von Twin Peaks! Sie freuen sich nach 25 Jahren über ein Wiedersehen – die dritte Staffel kam am 25. Mai 2017 heraus. Einen Überblick über die Serie Twin Peaks gibt es hier. Auch Baywatch ist zurück – diesmal im Kino und mit neuen, attraktiven Rettungsschwimmern. Offizieller Kinostart ist der 1. Juni, zum Einstimmen gibt es Fun Facts zum Film und zur Serie in Baywatch is back.

Diese Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

Sex and the City
Sex and the City 2
Miami Vice
Die Peanuts – Der Film
Die Simpsons – Der Film
Akte X – Der Film
Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI (Staffel 10)

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: