Filme |

Transformers: Aufruhr im Autobot-Universum

Star-Regisseur Michael Bay bringt mit Transformers: The Last Knight eine Legende zurück auf die Leinwand: die Filmreihe nach Vorbild der Spielzeugserie von Hasbro. Der Megablockbuster ist ein fulminantes Actionspektakel, das alle bisher bekannten Mythen des Autobot-Universums zerschmettert. Gibt es eine Vorgeschichte, die die Transformers mit der Menschheit verbindet? Die Antwort gibt es im Kino. 

Ein Vorgeschmack auf das Actionspektakel:

Trailer zu Transformers: The Last Knight © Paramount Pictures

Michael Bay rüttelt am Kernmythos der Saga

Die Ausgangslage von Transformers: The Last Knight ist spektakulär: Die Welt liegt in Trümmern. Optimus Prime hat die Erde verlassen und zwei Spezies befinden sich im Krieg: Menschheit gegen Transformers. Ein geheimnisvolles Artefakt, das ausgerechnet auf der Erde verborgen liegt, soll den Planeten retten. Der Schlüssel zur Befreiung liegt in den Händen einer Allianz aus Mensch und Maschine. Diese Helden wollen die Menschheit retten: Erfinder Cade Yaeger (Mark Wahlberg), der britische Sir Edmund Burton (Anthony Hopkins), die smarte Geschichtsprofessorin Vivien Wembley (Laura Haddock) und die unerschrockene Izabella (Isabela Moner). Sie kämpfen gemeinsam mit dem Roboter Bumblebee um die Erde und sollen das Geheimnis um die Ursprünge der Transformers lüften.

Zehnjähriges Jubiläum im Autobot-Universum

Zur Vorbereitung auf den neuen Film: ein Überblick über die vergangenen Roboterschlachten.

Bumblebee aus dem Film Transformers.
Der erste Autobot auf der Erde: Bumblebee (© Paramount Pictures).

Transformers (2007)

Die Saga beginnt auf dem Planeten Cybertron. Hier lebten die Autobots und die Decepticons friedlich miteinander, bis der böse Megatron einen Krieg gegen die Autobots und ihren Anführer Optimus Prime anzettelt. Soviel zum Prolog. Gleich die erste Szene gibt die Marschrichtung der Filme vor: Ein Decepticon nimmt im Alleingang eine hochgezüchtete US-Militärbasis auseinander. Die Botschaft ist unmissverständlich: Die Transformers kommen, um alles in Schutt und Asche zu legen.
Auf der Jagd nach einem außerirdischen Energiewürfel verlagert sich die Schlacht der Roboterclans auf die Erde. Dort rücken Sam (Shia LaBeouf) und sein knallgelber Stahlkumpel Bumblebee in den Mittelpunkt. Gemeinsam gehen sie gegen die böse Blechbande und ihren Oberschurken Megatron vor.
Michael Bay startet mit seinem Verschrottungsspektakel einen Frontalangriff auf die Sinne. Der Actionfilm ist eine waffenstrotzende Materialschlacht, die zeigt, was mit moderner CGI-Technik möglich ist.

Roboter Starscream aus Transformers – Die Rache.
Megatron: grausamer Anführer der Decepticons (© Paramount Pictures).

Transformers – Die Rache (2009)

Die Freude über die Zerstörung Megatrons währt nur kurz: Die Decepticons reaktivieren unter der Leitung von Starscream den Roboterbösewicht, dem der Sinn nach Rache steht. Eine Hetzjagd rund um den Globus beginnt – und mit ihr steht die Zukunft der Menschheit auf dem Spiel.
Michael Bay macht seinem Ruf als „Master of Desaster“ wieder alle Ehre. Wenn er die Roboter aufeinander loslässt und sich der Staub legt, steht kein Stein mehr auf dem anderen. Die menschlichen Stars Shia LaBeouf und Megan Fox bleiben in der Zerstörungsorgie allerdings nur Beiwerk.

Ein riesiger Roboter legt die Stadt in Schutt und Asche.
Mit diesen Blechbüchsen ist nicht gut Kirschen essen: die Decepticons auf ihrem Weg zur Weltherrschaft (© Paramount Pictures).

Transformers 3 – Die dunkle Seite des Mondes (2011)

Als ihr legendärer Krieger Shockwave zu neuem Leben erwacht, wittern die Decepticons ihre Chance auf Vergeltung. Sie überziehen die Welt mit einem verheerenden Krieg. Aus dem Nichts taucht plötzlich Sentinel Prime auf, der alte Anführer der Autobots. Alles läuft auf die entscheidende Schlacht hinaus, die über das Schicksal der Menschheit bestimmt.
In den dritten Teil packt Michael Bay eine komplexe Story. Gleichzeitig reizt der Actionfilm die Grenzen des filmisch Machbaren wieder komplett aus. Doch mit drei Handlungsebenen stellt er sicher, dass auch das Star-Ensemble um Shia LaBeouf und John Malkovich glänzen kann.

Transformers: Ära des Untergangs (2014)

Der Erfinder Cade Yeager entdeckt einen schrottreifen Truck, der sich als Ober-Autobot Optimus Prime entpuppt. Unwissentlich schlittert er damit in einen globalen Konflikt hinein. Denn die CIA koordiniert ein Waffenprogramm, das alle verbliebenen Autobots vernichten soll. Der folgende Krieg führt nicht nur quer über den Kontinent, sondern auch in ein riesiges Raumschiff und bis nach China.
Im ersten Transformers-Film ohne Shia LaBeouf sind optische Aspekte nach wie vor alles entscheidend: Der Meister des Bombasts zündet ein fulminantes Effektfeuerwerk, das die Zuschauer mit offenem Mund zurücklässt.

Mark Wahlberg spielt Cade Yeager in Transformers: Ära des Untergangs.
Bis zur letzten Schraube: Der Erfinder Cade Yeager (Mark Wahlberg) entdeckt seine Kämpfer-Qualitäten (© Paramount Pictures).

Zusammengefasst: Die Transformers bieten spektakuläre Action, die untrennbar mit dem Namen Michael Bay verbunden ist. Nach zehn Jahren ist aber Schluss für den „Master of Desaster“: Mit Transformers: The Last Knight kommt der letzte Teil ins Kino, bei dem Bay Regie führt. Fans der Roboterreihe können jedoch aufatmen: Die Fortsetzung ist bereits für das Jahr 2019 geplant.

Die Transformers schafften es vom Kinderzimmer auf die Kinoleinwand. Doch es gibt auch ganz andere Vorlagen für Filme: Bücher zum Beispiel. Das sind die besten Literaturverfilmungen im Check.

Oder schreibt doch das Leben die besten Geschichten? Diese Horrorfilme basieren auf wahren Begebenheiten. Aber Vorsicht: Gänsehaut garantiert!

Diese Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

Transformers
Transformers – Die Rache
Transformers 3
Transformers: Ära des Untergangs

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: