Stars |

Von beinahe geplatzten Filmrollen der Stars und Sternchen

Titanic ohne den schönen Leonardo DiCaprio? Star Wars ohne den wilden Harrison Ford und Sex and the City ohne die quirlige Sarah Jessica Parker? Absolut unvorstellbar! Allerdings wäre genau das fast passiert.

Diese zehn Rollen wären um ein Haar mit anderen Hollywood-Stars besetzt worden:

Harrison Ford und Al Pacino.
Hatte Probleme mit dem Skript: Al Pacino sollte ursprünglich statt Harrison Ford Han Solo spielen (© Action Press).

10. Han Solo in Star Wars

Für die Rolle des Han Solo im Film Star Wars war Hollywood-Star Al Pacino vorgesehen. Doch es heißt, er habe das Skript nicht verstanden. Glück für Harrison Ford! Er hat zu dieser Zeit überwiegend als Tischler gearbeitet und hätte den Schauspielerberuf beinahe an den Nagel gehängt.




Kristen Stewart und Jennifer Lawrence.
Jennifer Lawrence an der Seite von Robert Pattinson? Kristen Stewart war nur zweite Wahl (© Concorde/Getty Images).

9. Bella Swan in Twilight

Im Film Twilight wäre Vampir-Gattin Bella Swan fast von Jennifer Lawrence gespielt worden. Doch dann bekam sie die Rolle der Katniss Everdeen im Hollywood-Blockbuster Die Tribute von Panem. So durfte Schauspielerin Kristen Stewart die Rolle der blassen Schönheit übernehmen und an der Seite von Edward Cullen (Robert Pattinson) glänzen.



Julia Roberts und Meg Ryan.
Zu schlüpfrig für Meg: Stattdessen durfte Julia Roberts als Prostituierte Vivian ran (© Action Press/Getty Images).

8. Vivian in Pretty Woman

Richard Gere und Julia Roberts sind als Pretty-Woman-Traumpaar in die Annalen des Films eingegangen – und wurden zum Inbegriff von Star und Sternchen. Was viele nicht wissen: Julia Roberts hat den Job im Wesentlichen Meg Ryan zu verdanken. Die süße Blonde wollte die Prostituierte Vivian partout nicht spielen, die Rolle sei ihr zu schlüpfrig. Schauspielerin Julia Roberts sprang in die Bresche und legte einen unvergessenen Auftritt hin!

Sharon Stone und Meg Ryan.
Für Basic Instinct sagte Meg Ryan erneut ab – und machte Sharon Stone damit zum Superstar (© Action Press).

7. Catherine Tramell in Basic Instinct

Erneut zierte sich Meg Ryan, diesmal beim Casting für den Film Basic Instinct. Den legendären Beinüberschlag soll sie als zu gewagt empfunden haben. Deshalb bekam Hollywood-Sternchen Sharon Stone eine Chance. Mit der lasziven Szene wurde sie in den frühen 90er-Jahren zu einer der begehrtesten Frauen Hollywoods.



Jamie Foxx und Will Smith.
Weil Will Smith es ablehnte den Django zu spielen, mimte Jamie Foxx den Westernhelden (© Sony Pictures/Getty Images).

6. Django in Django Unchained

Regisseur Quentin Tarantino schuf mit Django Unchained ein weiteres Meisterwerk und hatte die Rolle des Django für Will Smith vorgesehen. Auch wenn sich Smith mit der Besetzung dieser Hauptrolle viele Schlagzeilen und einige Millionen Dollar gesichert hätte, befürchtete er wohl neben Christoph Waltz und Leonardo DiCaprio zu verblassen. Also lehnte Will Smith vorsichtshalber ab.


Ian McKellen und Sean Connery.
Gandalf machte Ian McKellen weltberühmt. Sean Connery hätte die Rolle eigentlich spielen sollen (© Action Press/Getty Images).

5. Gandalf in Der Herr der Ringe

Schauspieler Sean Connery ließ sich eine millionenschwere Gage durch die Lappen gehen, weil er den Zauberer Gandalf in der Herr-der-Ringe-Trilogie nicht spielen wollte. Ihm sollen 19 Millionen Dollar sowie 15 Prozent am Gewinn der Filmreihe angeboten worden sein. Das wären zusammengerechnet fast 300 Millionen Dollar gewesen! Ob er sich darüber noch heute ärgert?


Angelina Jolie und Nicole Kidman.
Bricole statt Brangelina? Brad Pitt legte sein Veto ein. Angelina Jolie rückte nach in Mr. & Mrs. Smith (© Action Press/Getty Images).

4. Das Ehepaar in Mr. & Mrs. Smith

Schwierig war die Besetzung von Mr. & Mrs. Smith. Als Schauspielerin war Hollywood-Sternchen Nicole Kidman vorgesehen. Doch als Brad Pitt davon Wind bekam, sagte er ab. Als Brad nicht mehr an Bord war, hatte Kidman die Nase voll und stieg ebenfalls aus. Doch als Angelina Jolie nachrückte, hatte Brad plötzlich wieder Lust und war doch mit von der Partie.



Carrie Bradshaw und Lara Flynn Boyle.
Lara Flynn Boyle glaubte nicht an Sex and the City. Sarah Jessica Parker nahm dankend an (© Action Press/Getty Images).

3. Carrie Bradshaw in Sex and the City

Lara Flynn Boyles Agent hatte die Hauptrolle in Sex and the City an der Angel. In letzter Sekunde sprang die Schauspielerin ab, obwohl sie als Besetzung für Carrie vorgesehen war. Boyle glaubte nicht an den Erfolg des Projekts. Sarah Jessica Parker war im Nachhinein die perfekte Besetzung, verhalf der Serie zum internationalem Erfolg und räumte zahlreiche Preise ab.

Chris Hemsworth und Liam Hemsworth.
Echte Geschwisterliebe: Liam Hemsworth räumte in Thor den Platz für seinen älteren Bruder Chris (© Action Press/Getty Images).

2. Thor im gleichnamigen Film

Liam Hemsworth wollte Thor, den Sohn Odins, spielen. Mit seinen 21 Jahren sei er den Produzenten aber zu jung gewesen. Deshalb verhalf der jüngere dem älteren Bruder zum Job: Chris Hemsworth übernahm – und so durfte wenigstens ein Hemsworth im Film den Hammer schwingen!




Leonardo DiCaprio und Tom Cruise.
Tom Cruise hätte der König der Welt sein sollen. Er sagte ab. Stattdessen durfte Leo auf die Titanic (© Action Press/Getty Images).

1. Jack Dawson in Titanic

Tom Cruise sollte auf dem sinkenden Schiff den Lebemann Jack Dawson spielen. Der wollte aber gar nicht und überließ Hollywood-Star Leonardo DiCaprio das Feld. Der Film erhielt 14 Nominierungen für den Oscar und machte DiCaprio zum Topstar.





Ziemlich kuriose Geschichten aus der Filmbranche. Im Nachhinein wissen wir: Das Schicksal hat sich stets zum Guten gewendet. Denn inzwischen können wir uns niemand anderen in diesen legendären Rollen vorstellen.

Dass deutsche Schauspieler ebenfalls begehrte Filmrollen ergattern, zeigt unser Mann in Hollywood: Darsteller Daniel Brühl.

Diese Filme findet ihr als Video on Demand bei Videoload auf EntertainTV

Star Wars
Twilight
Pretty Woman
Basic Instinct
Django Unchained
Herr der Ringe
Mrs. & Mr. Smith
Sex and the City
Thor
Titanic

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: