Sport |

Wimbledon: Federer will den alleinigen Rekord

Wimbledon - Angelique Kerber
Angelique Kerber: Kommt die Deutsche noch rechtzeitig in Form?
Wimbledon - Angelique Kerber und Serena Williams
Angelique Kerber mit Serena Williams: Die US-Amerikanerin ist dieses Jahr nicht dabei
Wimbledon - Garbine Muguruza
Gehört auch zu den Favoritinnen: Garbine Muguruza

Das berühmteste Ra­sen­turnier der Welt

Vom 3. bis 16. Juli steigt in London die 131. Ausgabe der Wimbledon Championships. Schon jetzt steht fest, dass es im Wettbewerb der Damen eine neue Sie­gerin geben wird. Die Vor­jahres­gewin­nerin Serena Williams hat die Teil­nahme wegen ihrer Schwan­ger­schaft abgesagt.

Das Turnier könnte so span­nend wie lange nicht mehr werden. Die Tschechinnen Karolina Pliskova und Petra Kvitova sowie Garbine Mugu­ruza aus Spa­nien und die Britin Johanna Konta zählen zum Favoriten­kreis. Ob Vorjahresfinalistin Ange­lique Kerber an die starken Leistungen von 2016 wird anknüpfen können, er­scheint nach dem bisherigen Saison­verlauf fraglich.

Bei den Herren hingegen bie­tet sich das gewohnte Bild : Der Spanier Rafael Nadal, Lo­kalmatador Andy Murray und der Serbe Novak Djoko­vic sitzen dem Schwei­zer Roger Federer im Nacken, der mit sei­nem achten Titel allei­ni­ger Wimbledon-Rekordhalter wer­den möchte. Alexander Zverev dürfte es trotz seines kurz-zeiti­gen Einzugs in die Top 10 der Weltrangliste schwer haben. Für den Ham­burger war bis­lang bei jedem Grand-Slam-Turnier spätes­tens in der dritten Runde Schluss.

Wimbledon – ab dem 3. Juli live auf Sky via EntertainTV. Die Highlights sehen Sie auf dem (frei emp­fangbaren) Sender Sky Sport News.

Wimbledon - Alexander Zverev
Alexander Zverev kam noch nie über Runde 3 hinaus

Fotos: Getty Images

Sie sind leider nicht auf dem aktuellsten Stand

Damit Sie die Vorzüge des neuen EntertainTV erleben können, brauchen Sie einen aktuellen Browser! Wir empfehlen, den Browser zu aktualisieren und die neuste Version herunterzuladen.

Sehr geehrter Websitebesucher,

die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers verhindern aktuell, dass alle Inhalte dieser Website im Internet Explorer korrekt dargestellt werden. Das Problem wird im Laufe des Tages behoben. Wir empfehlen Ihnen bis dahin, die Website in einem der folgenden Browser zu öffnen: